Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Walmart-Weihnachtsmann verhaftet: Er soll seine Kinder umgebracht haben
Nachrichten Panorama Walmart-Weihnachtsmann verhaftet: Er soll seine Kinder umgebracht haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 28.12.2018
Ein amerikanischer Mann, der im Walmart als Weihnachtsmann arbeitete, soll seine beiden Kinder getötet haben. Quelle: Wisam Hashlamoun/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Effingham

Eine schockierende Geschichte ist nun im US-amerikanischen Ort Effingham ans Licht gekommen: Im Garten eines 49-Jährigen, der bei der Supermarkt-Kette Walmart als Weihnachtsmann arbeitete, wurden die Leichen seiner zwei Kinder gefunden, wie „USA Today“ berichtet.

Der Mann sowie die Stiefmutter der Kinder, die Stiefoma und deren Freund wurden dem Bericht zufolge verhaftet. Auf die Spur der Leichen war der Sheriff durch einen Hinweis auf die 14-jährige, vermisste Tochter des Mannes gekommen. Das Mädchen sei seit Oktober diesen Jahres nicht mehr gesehen worden, ihr ebenfalls toter Bruder bereits seit November 2016 nicht mehr – er wäre heute 16 Jahre alt. Eine offizielle Vermisstenanzeige habe es aber laut Polizei für beide Kinder nie gegeben, so „USA Today“.

Anzeige

Todeszeitpunkt und -ursache der Kinder noch unklar

Unklar sei noch, wann und woran die Kinder gestorben sei. Daran arbeite die Polizei noch, das könne aber bis zu zehn Wochen dauern. Zu den verschwundenen Kinder gab es unterschiedliche Aussagen: Manche hätten gesagt, das Mädchen sei nach South Carolina zu ihrer Mutter gezogen – was erklären würde, warum sie in Effingham nicht ernsthaft vermisst wurde.

„Ich mache diesen Job seit 41 Jahren und bin fast in Tränen ausgebrochen“, sagte Sheriff Jimmy McDuffie „USA Today“ zufolge auf einer Pressekonferenz zu dem Fall.

Von RND/hsc