Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Achtung, falsche Gretas – warnt die echte Greta Thunberg
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Achtung, falsche Gretas – warnt die echte Greta Thunberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 25.10.2019
Die richtige Greta (im Bild) warnt vor falschen Gretas. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Stockholm

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg warnte am Freitag auf ihrer Facebookseite vor Leuten, die vorgeben, sie zu sein. "Es ist mir aufgefallen, dass einige Leute versucht haben, mich zu verkörpern oder fälschlicherweise behaupten, dass sie mich "vertreten", um mit politischen Führern, berühmten Schauspielern, Sängern und Musikern in Kontakt zu kommen", schrieb die 16-Jährige, die sich gerade in den USA aufhält. Sie entschuldigte sich bei allen, die in die Irre geführt wurden. "Ich hoffe, dass diejenigen, die mich aufrichtig erreichen wollen, dies über die anerkannten Kanäle tun werden", schrieb sie.

It has come to my attention that a few people have been trying to impersonate me or falsely claim that they "represent"...

Gepostet von Greta Thunberg am Donnerstag, 24. Oktober 2019

Die gute Nachricht dabei sei aber, dass ihre Arbeit Wirkung zeige. "Aktivismus funktioniert. Wir sehen uns auf den Straßen!"

RND/dpa

Eine Woche vor dem geplanten Austritt Großbritannien aus der EU herrscht weiter Unklarheit. Die EU-Staaten konnten sich am Freitag nicht über Verschiebungstermine einig. Damit besteht weiterhin die Gefahr eines chaotischen Austritts.

25.10.2019

Am 27. Oktober haben die Thüringer einen neuen Landtag gewählt. Hier finden Sie alle Hochrechnungen und Ergebnisse in den Wahlkreisen - sowie erste Prognosen unmittelbar nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr.

27.10.2019

David S. tötete 2016 neun Menschen am Münchner Olympia-Einkaufszentrum, die meisten seiner Opfer hatten einen Migrationshintergrund. Bislang stufte das bayerische Landeskriminalamt die Tat als unpolitischen Amoklauf ein. Mehr als drei Jahre später gibt es eine Neubewertung: Die Ermittler sprechen nun von einer rechtsextremen Tat.

25.10.2019