Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt AfD verschiebt Klausurtagung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt AfD verschiebt Klausurtagung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:11 01.03.2019
Die AfD-Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel und Alexander Gauland müssen sich für ihre Fraktionsklausur einen anderen Ort suchen. Quelle: Carsten Koall/dpa
Anzeige
Berlin

Die AfD hat eine geplante Klausurtagung ihrer Bundestagsfraktion in Brandenburg abgesagt. Das Treffen werde so bald wie möglich nachgeholt, teilte Fraktionssprecher Christian Lüth am Freitag auf Anfrage mit. Die 91 Abgeordneten hatten sich ursprünglich vom 8. bis zum 10. März in einem Hotel in Brandenburg treffen wollen, um ihre künftige Arbeit zu besprechen.

Am Freitag erhielten die Abgeordneten dann eine Nachrichten von ihren Fraktionskollegen Peter Felser und Martin Renner, die sich um die Vorbereitung der Klausur gekümmert hatten. Darin heißt es, den Besitzern des Hotels sei „die unvermeidliche Öffentlichkeit einer AfD-Fraktionsklausur doch zu brisant“. Innerhalb weniger Tage ein geeignetes Ausweich-Objekt zu finden, sei nicht möglich.

Journalisten wollten auch kommen

Nach RND-Informationen hatten die Betreiber des Schlosshotels im Süden Brandenburgs die Fraktion gebeten, den Veranstaltungsort vor der Presse geheim zu halten. Dennoch hatten sich in den vergangenen Tagen Journalisten gemeldet, die für das Wochenende Zimmer buchen wollten. Das wurde den Betreibern zu viel.

Die AfD steht jetzt vor einem Problem. 91 Abgeordnete hatten sich das Wochenende frei gehalten, nun verschiebt sich die Klausur um mindestens einen Monat. „Die Themen brennen auf den Nägeln“, sagt Lüth. Die Fraktion hatte eigens eine Meinungsumfrage beauftragt, um eine Übersicht zu bekommen, mit welchen Themen sie in den kommenden zwei Jahren bei den Wählern punkten kann.

Von RND/jps/dpa

Zum ersten Mal tritt Greta Thunberg in Deutschland öffentlich auf. Viele Teilnehmer der Schülerstreik-Demo in Hamburg erkennen die 16-Jährige zunächst nicht. Thunberg ist auffallend unauffällig – und fasziniert dennoch eine ganze Generation.

01.03.2019
Politik im Rest der Welt Transport der Regierungsmitglieder - Maas: Drei neue Maschinen reichen

Der sozialdemokratischen Bundesaußenminister musste wegen eines kaputten Flugzeugs länger in Mali bleiben. Trotzdem lehnt er eine weitere Aufstockung der Flugbereitschaft ab. Sie sei im Prinzip „gut aufgestellt“.

01.03.2019

Kampf gegen Terrorfinanzierung: Die EU-Kommission will 23 Länder auf eine Schwarze Liste setzen, darunter auch Saudi-Arabien. Die Mitgliedstaaten lehnten den Vorschlag jetzt überraschend ab.

01.03.2019