Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Bamf-Affäre erstmals vor Gericht: Dolmetscher klagt
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Bamf-Affäre erstmals vor Gericht: Dolmetscher klagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:43 01.06.2018
Bremen

Die Bremer Bamf-Affäre beschäftigt erstmals ein Gericht. Das Arbeitsgericht Bremen befasst sich mit dem Fall eines Dolmetschers, dem vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gekündigt wurde. Der Mann reichte eine Kündigungsschutzklage ein. Er ist einer der Beschuldigten, gegen die die Bremer Staatsanwaltschaft wegen unrechtmäßiger Asylbescheide ermittelt. Die „Bild“-Zeitung hatte berichtet, dass der Dolmetscher Geld von Ausländern erhalten haben soll, damit er falsche Angaben insbesondere zur Identität und den Einreisedaten aufnahm beziehungsweise übersetzte.

dpa

Rom (dpa) - Nach drei Monaten der politischen Krise kommt in Italien höchstwahrscheinlich erstmals eine europakritische Regierung an die Macht.

01.06.2018

Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy muss sich heute im Parlament in Madrid einem Misstrauensvotum stellen, das seine politische Karriere beenden könnte.

01.06.2018

Wegen einer Sicherheitslücke im elektronischen Aktensystem Maris des Bamf könnten nach einem Zeitungsbericht theoretisch Tausende Mitarbeiter Asylunterlagen manipulieren.

01.06.2018