Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Behörde prüfen Anschlagspläne von Dschihadisten in Deutschland
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Behörde prüfen Anschlagspläne von Dschihadisten in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 17.01.2015
Berlin

Die deutschen Sicherheitsbehörden gehen Hinweisen auf mögliche Anschlagziele islamistischer Terroristen seit Tagen mit Hochdruck nach. Die von ausländischen Nachrichtendiensten weitergeleiteten Meldungen, in denen die Hauptbahnhöfe in Berlin und Dresden als mögliche Ziele genannt werden, seien noch nicht verifiziert, hieß es gestern aus Sicherheitskreisen.

Bestätigt wurden allerdings die Hinweise von mehreren ausländischen Partner-Geheimdiensten. Die Informationen hatten sich demnach auch dadurch verdichtet, dass Kommunikationsinhalte namentlich bekannter internationaler Dschihadisten abgefangen wurden. Darin waren mögliche Anschläge auf die wöchentlichen Aufmärsche der islamfeindliche Bewegung „Patrioten gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) diskutiert worden.

Nach Informationen der „Berliner Zeitung“ informierte das Bundeskriminalamt (BKA) die für die Sicherheit der Bahnanlagen zuständige Bundespolizei über eine verstärkte Gefährdung. Daraufhin sei die Präsenz von Beamten in Uniform und Zivil erhöht worden.

Laut dem Magazin „Spiegel“ teilte das BKA den Sicherheitsbehörden von Bund und Ländern bereits am Dienstag einen Hinweis über mögliche Anschlagpläne der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf antiislamische Veranstaltungen mit. Konkrete Hinweise auf Aktionen gegen Pegida mit Schwerpunkt in Dresden hatten sich dann erst im Laufe der Woche beim Abhören der Gespräche von bekannten Dschihadisten durch ausländische Dienste ergeben.

LN

Bericht über CIA-Methoden erscheint auf Deutsch. Ex-Bunderichter Neskovic will Ermittlungen gegen ehemalige US-Administration.

17.01.2015

In Deutschland nur wenige Exemplare des Magazins im Verkauf. Weltweite Proteste gegen neuste Ausgabe.

17.01.2015

Präsident Bling- Bling nannte man Nicolas Sarkozy einst — weil der frühere französische Präsident edles Geschmeide liebt und auch sonst Gefallen an Yachten, teuren ...

17.01.2015