Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt CSU droht unverändert Verlust der absoluten Mehrheit
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt CSU droht unverändert Verlust der absoluten Mehrheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 28.06.2018
Schlecht für Söder: Von der unionsinternen Auseinandersetzung beim Thema Migration scheint die AfD zu profitieren. Quelle: Peter Kneffel
München

Die CSU muss inmitten ihres Asylstreits mit der CDU weiter um die absolute Mehrheit bei der Landtagswahl im Herbst bangen. Leicht aufwärts geht es für die AfD.

Laut einer aktuellen Bayern-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa für die „Bild“-Zeitung kommen die Christsozialen auf 41 Prozent. Sie verlieren demnach im Vergleich zur Befragung im April einen Prozentpunkt.

Von der unionsinternen Auseinandersetzung scheint die AfD zu profitieren. Sie legt um einen Punkt auf 14 Prozent zu und hat damit die Sozialdemokraten überholt. SPD und Grüne bleiben laut der Erhebung unverändert bei 13 Prozent. Die Freien Wähler kämen erneut auf 6 Prozent, wenn schon am kommenden Sonntag gewählt werden würde. Die Linke würde mit 3 Prozent den Einzug in den Landtag verpassen. Die FDP muss zwei Prozentpunkte abgeben und erreicht in der Umfrage 5 Prozent. Die CSU wäre damit bei der Bildung einer neuen Landesregierung auf einen Koalitionspartner angewiesen.

dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat eingeräumt, dass der Streit um die Asylpolitik die EU-Staaten auseinandertreiben könnte.

28.06.2018

Ein wichtiger Tag liegt vor Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der Ausgang des Asylstreits in der Union kann sich auf dem Gipfel in Brüssel entscheiden. Zuvor hat die Kanzlerin im Bundestag eine Regierungserklärung abgegeben.

28.06.2018

Rund 344 Milliarden Euro – so viel will die Bundesregierung 2018 ausgeben. Neue Schulden sollen nicht gemacht werden, wie der Haushaltsausschuss des Bundestages mitteilte.

28.06.2018