Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Defektes Bundeswehr-Flugzeug: Soldaten konnten nicht verlegt werden
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Defektes Bundeswehr-Flugzeug: Soldaten konnten nicht verlegt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 28.07.2019
Transportflugzeuge der Bundeswehr (Symbolbild). Quelle: Cindy Riechau/dpa
Anzeige
Leipzig

Wegen eines technischen Defekts an einem Flugzeug konnte die Bundeswehr am Samstag nicht wie geplant Soldaten aus Thüringen nach Litauen verlegen. Die sagte ein Sprecher der Luftwaffe am Abend der Deutschen Presse-Agentur. Zuerst hatte der MDR Thüringen darüber berichtet.

Lesen Sie auch: Öffentliche Gelöbnisse der Bundeswehr sind ein richtiger Schritt zur Annäherung

Anzeige

Der Airbus A310 der Flugbereitschaft sollte eigentlich von Köln über Leipzig nach Kaunas fliegen. Es habe jedoch bereits in Köln einen Defekt an einem Triebwerk des Truppentransporters gegeben, sagte der Sprecher. Der Flug sollte nun am Sonntagmorgen starten. Laut MDR Thüringen gehören die Soldaten zum Panzergrenadierbataillon 391 aus Bad Salzungen. Sie sollen ab August einen Großteil eine multinationalen Bataillons der Nato in Litauen stellen.

Die Flugbereitschaft der Bundeswehr war zuletzt immer wieder in den Schlagzeilen, vor allem weil Politiker aufgrund von Pannen auf Auslandsreisen festsaßen oder nicht zu Reisen starten konnten.

Lesen Sie auch: Viel Zustimmung aus Ländern für mehr öffentliche Bundeswehr-Gelöbnisse

Von RND/dpa