Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Die Kämpferin: Annalena Baerbock
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Die Kämpferin: Annalena Baerbock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 27.01.2018
Annalena Baerbock, Kandidatin für den Parteivorsitz, spricht am 27.01.2018 bei einer außerordentlichen Bundesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen in Hannover (Niedersachsen). Im Mittelpunkt des zweitägigen Parteitags stehen die Wahlen des neuen Bundesvorstands und des Parteirats der Grünen.  Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Hannover

Wenn Annalena Baerbock in Fahrt kommt, dann hat man manchmal Mühe, zu folgen. In schnellem Stakkato kommen dann die Sätze, nach jedem denkt man ein Ausrufezeichen automatisch mit. Egal, ob sie im Bundestag über ihr Herzensthema Kohleausstieg redet oder vor Parteifreunden erklärt, wie die Grünen gleichzeitig radikal und staatstragend sein können. Die frühere Trampolinspringerin sprüht vor Energie.

Mit 37 Jahren ist sie die Bewerberin, die für einen Generationenwechsel steht. Wie kompliziert ihre Partei ist, weiß Baerbock genau - als Mitglied der Antragskommission sortiert sie vor Parteitagen Hunderte von Anträgen und verhandelt über grundsätzliche Fragen oder die Streichung einzelner Wörter. Diese Vielfalt sei eine Stärke - ein Satz, den sie so und ähnlich häufig sagt.

Baerbocks Problem bei dieser Wahl war, dass sie eine „Reala“ ist, also vom realpolitischen Flügel - zu dem die Parteilinken auch Robert Habeck zählen. Und es ging nicht nur um die heikle Balance zwischen den beiden wichtigen Flügeln der Grünen. Baerbocks Kompetenz beim Öko-Kernthema Klimaschutz wird niemand in der Partei anzweifeln, sie kennt das Gefühl, von Kohlekumpeln ausgepfiffen zu werden. Aber was ist mit Menschenrechten, sozialen Fragen, Umverteilung?

Im kurzen Wahlkampf hat die ehemalige brandenburgische Landeschefin und Abgeordnete für den Wahlkreis Potsdam, die ursprünglich aus Niedersachsen kommt, sich um mehr Profil in diesen sozialen Themen bemüht. Für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frauen kann die Mutter zweier kleiner Kinder besonders glaubwürdig streiten.