Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt „Erdogan treibt Keil in das friedliche Miteinander in Deutschland“
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt „Erdogan treibt Keil in das friedliche Miteinander in Deutschland“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:45 09.01.2017
Der Grünen-Politiker mit türkischen Wurzeln warnt vor den Folgen des innertürkischen Konflikts für das Zusammenleben von Migranten in Deutschland. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

„Zwar richtet sich Erdogans Drohung einer Ausbürgerung gegen Personen, die schwerer Straftaten beschuldigt werden. Da Erdogan aber auch Mitglieder der politischen Opposition und kritische Journalisten als Terroristen bezichtigt, liegt der Verdacht nahe, dass die Ausbürgerungsdrohung auch der Einschüchterung kritischer Stimmen dienen soll“, sagte Özdemir dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), zu dem auch diese Zeitung gehört.

„Schlag gegen die Demokratie“

Özdemir befürchtet unmittelbare Auswirkungen auf Deutschland. „Nicht nur in der Türkei wird es immer schwerer, sich kritisch gegenüber Erdogan zu äußern – auch für im Ausland lebende Türkinnen und Türken gilt dies nun“, betonte Özdemir.

Anzeige

Der Grünen-Politiker mit türkischen Wurzeln warnt vor den Folgen des innertürkischen Konflikts für das Zusammenleben von Migranten in Deutschland. „Der Schatten Erdogans liegt längst schon dick und schwer über der türkischen Community in Deutschland“, sagte Özdemir dem RND. „Mit jedem Schlag gegen die Demokratie in der Türkei, gegen eine weltoffene und bunte Türkei, treibt Erdogan auch einen Keil in das friedliche Miteinander in Deutschland.“

Von RND

Für ihre politische Rede bei den Golden Globes hat Oscarpreisträgerin Meryl Streep viel Beifall erhalten. Einer will die Kritik allerdings nicht auf sich sitzen lassen: Donald Trump. Er konterte auf Twitter: „Streep ist eine der überbewertesten Schauspielerinnen in Hollywood“.

09.01.2017

Das Parlament in Ankara hat mit den Beratungen über die geplante Verfassungsreform für ein Präsidialsystem in der Türkei begonnen.

09.01.2017

Noch-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz nimmt nicht an dem Treffen der SPD-Führung an diesem Dienstag in Düsseldorf teil.

09.01.2017