Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Gespräche über Maaßen-Zukunft vertagt
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Gespräche über Maaßen-Zukunft vertagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:10 13.09.2018
Anzeige
Berlin

Die Parteichefs der großen Koalition haben ihre Gespräche über die Zukunft des umstrittenen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maaßen auf kommenden Dienstag vertagt. Es sei ein gutes, ernsthaftes Gespräch mit dem Ziel gewesen, als Koalition weiterzuarbeiten, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen. Über die Ergebnisse des Treffens wurde Stillschweigen vereinbart. Die SPD fordert von Merkel, für Maaßens Ablösung zu sorgen - Auslöser waren umstrittene Aussagen zu den Ereignissen in Chemnitz.

dpa

Steuert die Bundesregierung auf eine Koalitionskrise zu? Die Parteispitzen haben ihr Treffen zur Causa Maaßen beendet. Erste Details sickerten bereits durch. Der Verfassungsschutzchef als Verursacher des Chaos soll unterdessen den Tag mit Unions-Abgeordneten verbracht haben.

13.09.2018

Was passierte mit Pjotr Wersilow? Der Mann von Pussy Riot, der noch beim WM-Finale in Moskau den Platz gestürmt hatte, könnte nun vergiftet worden sein.

13.09.2018

Seit sechs Jahren versuchen Aktivisten, den Hambacher Wald zu retten. RWE will das Gebiet jedoch ab 1. Oktober roden. Dies sei zwingend nötig. Eine Kommission in Berlin plant unterdessen den Kohleausstieg. Der Sachverhalt ist komplex, der Konflikt emotional aufgeladen. Ein Überblick über die Fakten.

13.09.2018