Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Heftige Kritik an Maaßen-Deal
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Heftige Kritik an Maaßen-Deal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:52 19.09.2018
Anzeige
Berlin

Der Streit um die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär hat die SPD in eine Krise gestürzt und bedroht die Zukunft der großen Koalition. Die schwer unter Druck geratene SPD-Chefin Andrea Nahles rief ihre Partei zur Unterstützung auf. „Die SPD sollte diese Bundesregierung nicht opfern, weil Horst Seehofer einen Beamten anstellt, den wir für ungeeignet halten“, heißt es in einem Schreiben an die knapp 460 000 Mitglieder. Nahles und Kanzlerin Angela Merkel hatten der Personalie bei einem Treffen mit Seehofer zugestimmt.

dpa

Andrea Nahles hat in der Causa Maaßen hoch gepokert – und verloren. Ihre Autorität in der SPD hat schweren Schaden genommen, meint unser Korrespondent Andreas Niesmann.

19.09.2018

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hat Verständnis für die zum Teil heftige Kritik an der Berufung des bisherigen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen als Staatssekretär im Bundesinnenministerium geäußert.

19.09.2018

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz will wie EU-Ratschef Donald Tusk im Kampf gegen illegale Migration mit den Staaten Nordafrikas und hier insbesondere mit Ägypten enger zusammenarbeiten.

19.09.2018