Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Kirchentag gedenkt der Opfer von Manchester
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Kirchentag gedenkt der Opfer von Manchester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:14 24.05.2017
Berlin

Mehr als 100000 Dauerteilnehmer, Barack Obama und ein Schlussgottesdienst am Ursprungsort der Reformation: Der evangelische Kirchentag in Berlin ist ein Christentreffen der Superlative. Die Veranstalter hoffen auf zukunftsweisende Debatten.

Junge Teilnehmer des Kirchentags bei ihrer Ankunft in Berlin.

Der evangelische Kirchentag in Berlin will bis zum Sonntag Antworten auf zentrale Fragen menschlichen Zusammenlebens erörtern. Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au nannte gestern zur Eröffnung des Protestantentreffens unter anderem die Folgen weltweiter Konflikte und die Zukunft Europas als Kernthemen. So klar wie lange nicht mehr stehe aktuell vor Augen, wofür Christen einstehen müssten, sagte die Schweizer Theologin.

Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag findet unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen statt. Sicherheitsbehörden erklärten vor Beginn des fünftägigen Christentreffens, dass nach dem Terroranschlag von Manchester das Sicherheitskonzept überprüft worden sei. Zum Kirchentag haben sich mehr als 106000 Dauerteilnehmer angemeldet; zusätzlich wird mit etwa 38000 Tagesgästen gerechnet. Berlins Innensenator Andreas Geisel sagte, er habe die Einsatzleitung um besondere Aufmerksamkeit auch beim Ende von Veranstaltungen gebeten.

2000 Polizisten seien im Einsatz, hundertprozentige Sicherheit könne aber nicht versprochen werden. Bei den drei Eröffnungsgottesdiensten wurde gestern Abend auch der 22 Todesopfer des Anschlags von Manchester gedacht.

Beim Kirchentag werden neben dem früheren US-Präsidenten Barack Obama, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz viele weitere Bundes- und Landespolitiker erwartet. Bis Sonntag sind knapp 2500 Veranstaltungen geplant, darunter neben Diskussionen mit Spitzenpolitikern auch zahlreiche Gottesdienste und Großkonzerte. Ein Höhepunkt wird heute eine Diskussion von Ex-Präsident Obama mit Kanzlerin Merkel über christliche Verantwortung sein. Vor dem Brandenburger Tor werden Tausende Besucher erwartet.

LN

Immer mehr Fakten über den mutmaßlichen Täter werden bekannt.

24.05.2017

US-Präsident Trump kam zur Audienz im Vatikan – die Gegner umschmeicheln sich mit Samt-Rhetorik.

24.05.2017

Bei seiner ersten Europareise gibt sich US-Präsident Donald Trump präsidial und versöhnlich. Nach einer Audienz bei Papst Franziskus im Vatikan bekannte sich Trump zum Einsatz für den Frieden.

24.05.2017