Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Kretschmer: Chemnitz darf kein Rechten-Aufmarschplatz werden
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Kretschmer: Chemnitz darf kein Rechten-Aufmarschplatz werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 28.08.2018
Dresden

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat nach den rechtsextremen und ausländerfeindlichen Übergriffen in Chemnitz eine striktes Vorgehen der Polizei in der Zukunft angekündigt. „Wir müssen verhindern, dass Chemnitz Aufmarschgebiet wird von Extremisten aus ganz Deutschland“, sagte der CDU-Politiker im ZDF. „Der Staat muss jetzt vor allem in Chemnitz zeigen, dass er das Gewaltmonopol hat“. Dort starb bei einer tödlichen Auseinandersetzung zwischen Deutschen und Ausländern ein 35 Jahre alter Deutscher. Ein Syrer und ein Iraker erhielten Haftbefehle.

dpa

Kommt Chemnitz zur Ruhe? Gewaltbereite Hooligans und Neonazis marschieren an zwei Tagen durch die Stadt. Es wird Jagd auf Ausländer gemacht und Angst verbreitet. Jetzt will die Politik durchgreifen.

28.08.2018

Zwischen Union und SPD zeichnet sich eine Einigung auf ein umfassendes Rentenpaket ab. Damit könnte das Paket schon morgen Vormittag im Kabinett behandelt werden.

28.08.2018

Die erste Hürde im Ringen um ein umfassendes Sozialpaket scheint genommen. Regelung gibt es auch beim CSU-Thema Mütterrente. Weitere Schritte sind noch offen.

28.08.2018