Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel fordert engere Abstimmung der EU-Staaten in Flüchtlingspolitik
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel fordert engere Abstimmung der EU-Staaten in Flüchtlingspolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 17.08.2015
Berlin

Die EU-Staaten sollten sich in der Flüchtlingspolitik besser abstimmen. Kanzlerin Angela Merkel fordert eine einheitliche Linie. Der Umgang mit der großen Zahl von Asylbewerbern werde die EU in Zukunft vermutlich mehr beschäftigen als Griechenland und die Stabilität des Euro, sagte Merkel im ZDF. Auch die Festlegung sogenannter sicherer Herkunftsstaaten sollte demnach auf europäischer Ebene abgestimmt werden. Asylbewerber aus solchen Staaten können schneller wieder in ihre Heimat zurückgeschickt werden.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Spitze der CDU steht zwar Angela Merkel, aber ansonsten hat ihre Partei eher den Ruf eines Altherrenvereins. Das will eine Arbeitsgruppe in der Union ändern - aber wie?

17.08.2015

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert angesichts des starken Zuzugs von Flüchtlingen eine einheitliche Linie in der europäischen Asylpolitik.

17.08.2015

Die US-Regierung hat sich in Peking über Agenten beschwert, die in den Vereinigten Staaten versuchen, geflüchtete Chinesen mit Druck zur sofortigen Rückkehr zu bewegen.

17.08.2015