Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Sechs Tatverdächtige nach G20-Fotofahndung identifiziert
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Sechs Tatverdächtige nach G20-Fotofahndung identifiziert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 20.12.2017
Hamburg

Seit Beginn der umstrittenen Öffentlichkeitsfahndung nach mehr als hundert mutmaßlichen G20-Randalierern hat die Hamburger Polizei sechs Tatverdächtige identifiziert. Fünf von ihnen werden Flaschen- oder Steinwürfe zur Last gelegt. Polizei und Staatsanwaltschaft hatten am Montag die Fotos von 104 Verdächtigen ins Internet gestellt. Jedem einzelnen wird nach Angaben der Staatsanwaltschaft mindestens eine Straftat zur Last gelegt, meist gefährliche Körperverletzung, schwerer Landfriedensbruch oder Brandstiftung.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Methoden sind umstritten, doch die Ermittler können einen ersten Fahndungserfolg feiern. Nachdem sie Fotos von 104 G-20-Randalierern im Internet veröffentlichten, sind sechs Verdächtige identifiziert.

20.12.2017

Mit der finalen Abstimmung im Kongress ist die Steuerreform in den USA beschlossene Sache. Das Gesetz ist der bisher weitaus größte Erfolg für US-Präsident Donald Trump und seine Republikaner.

20.12.2017

Nach der finalen Zustimmung des Repräsentantenhauses ist die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump beschlossene Sache.

20.12.2017