Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Taiwan führt die Ehe für alle ein – als erstes asiatisches Land
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Taiwan führt die Ehe für alle ein – als erstes asiatisches Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:44 17.05.2019
Gleichgeschlechtliche Paare in Taiwan dürfen bald auch heiraten. Quelle: picture alliance / dpa
Taipeh

Taiwan führt als erstes Land Asiens die Ehe für alle ein. Das Parlament in Taipeh beschloss am Freitag, dass auch gleichgeschlechtliche Paare heiraten dürfen und rechtlich anderen Ehepaaren gleichgestellt werden, etwa bei Steuern, Versicherungen und dem Sorgerecht für Kinder.

Es folgte damit einem Urteil des Verfassungsgerichts von 2017, das dem Parlament zwei Jahre Zeit gegeben hatte, Gesetze für gleichgeschlechtliche Ehen zu beschließen.

Lesen Sie auch: Schwule und lesbische Paare können in Deutschland heiraten

Die Akzeptanz für schwule und lesbische Partnerschaften in Taiwan begann in den 1990er Jahren, als die heute regierende Fortschrittspartei sich des Themas annahm, um Taiwan in Asien als offene Gesellschaft zu propagieren. Heute ist das Land eine Demokratie mit einer lebendigen Zivilgesellschaft.

Lesen Sie auch: Australier sagen Ja zur Ehe für alle

Von RND/ap/lf

Es ist bereits der vierte Vorfall dieser Art: Ein zweijähriges Kind aus Guatemala ist in Gewahrsam der US-Grenzschutzbehörden gestorben. Bei dem Kind wurde eine Lungenentzündung festgestellt.

17.05.2019

Immer wieder kritisieren die USA insbesondere Deutschland für seine vergleichsweise geringen Nato-Ausgaben. Nun vermeldet die Bundesrepublik die höchste Budgeterhöhung seit Jahrzehnten.

17.05.2019

Donald Trump wünscht sich, dass die „brillantesten“ Leute in die Vereinigten Staaten ziehen. Deshalb will er das Einwanderungssystem reformieren. Nun hat er sein Konzept vorgestellt.

17.05.2019