Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Tatverdächtiger Syrer im Fall Daniel H. legt Haftbeschwerde ein
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Tatverdächtiger Syrer im Fall Daniel H. legt Haftbeschwerde ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:19 29.10.2018
Das Gerichtsgebäude des Oberlandesgerichts (OLG) Dresden Quelle: dpa
Anzeige
Chemnitz/Dresden

Gut neun Wochen nach dem gewaltsamen Tod eines Deutschen in Chemnitz strebt auch ein zweiter Tatverdächtiger die Aufhebung seines Haftbefehls an. Wie das Oberlandesgericht in Dresden am Montag auf dpa-Anfrage bestätigte, ist dort die Haftbeschwerde des 23-jährigen Syrers Alaa S. anhängig. Wann mit einer Entscheidung zu rechnen sei, konnte eine Gerichtssprecherin nicht sagen. Zuvor hatten der MDR und die „Freie Presse“ darüber berichtet.

Der mutmaßliche Syrer steht im Verdacht, mit zwei anderen Asylbewerbern an der tödlichen Messerattacke auf den 35-jährigen Daniel H. am 26. August beteiligt gewesen zu sein. Ein zweiter Tatverdächtiger, der vermutlich aus dem Irak stammt, war am 18. September aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Gegen ihn bestehe kein dringender Tatverdacht mehr. Nach einem dritten Tatverdächtigen, der ebenfalls aus dem Irak stammen soll, wird international gefahndet.

Anzeige

Von RND/dpa