Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Unionswähler-Umfrage zur Kanzlerkandidatur: Auch Söder vor “AKK”
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Unionswähler-Umfrage zur Kanzlerkandidatur: Auch Söder vor “AKK”
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:31 03.11.2019
Annegret Kramp-Karrenbauer (l), CDU-Vorsitzende, und Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern. Wer wird Kanzlerkandidat? Bei den Unionsanhängern liegt Söder in der Gunst vor AKK. Quelle: Robert Michael/zb/dpa
Berlin

Wähler der Unionsparteien trauen laut einer Umfrage eine erfolgreiche Kanzlerkandidatur eher CSU-Chef Markus Söder zu als der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. Auf Platz eins von sechs vorgegebenen Unionspolitikern kommt bei den Anhängern von CDU und CSU aber der frühere Bundestagsfraktionschef Friedrich Merz mit 26 Prozent, wie die Erhebung des Instituts Kantar für die Funke-Mediengruppe ergab. Söder liegt mit 16 Prozent auf Platz zwei, Kramp-Karrenbauer mit 14 Prozent knapp dahinter. Es folgen Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit je 13 Prozent sowie Schleswig-Holsteins Regierungschef Daniel Günther mit 8 Prozent.

In der Gesamtbevölkerung ergibt sich ein anderes Bild. Zwar liegt wieder Merz (23 Prozent) vorn, den zweiten Platz erreicht allerdings Spahn (10), dicht gefolgt von Kramp-Karrenbauer und Laschet (jeweils 9). Söder (8) rangiert nur auf dem vorletzten Platz vor Günther (4).

Mehr zum Thema

Söder als Kanzlerkandidat: Mehr als ein Gedankenspiel?

K-Frage der Union: Die Stärken und Schwächen der Kandidaten

CSU-Chef Söder: Hauptgegner um Kanzlerschaft sind die Grünen

RND/dpa

Nach einem fulminanten Start wirft der Texaner Beto O’Rourke überraschend das Handtuch. Auch die kalifornische Senatorin Kamala Harris muss drastisch sparen. Die Vorwahlen der US-Demokraten haben schon einen dreistelligen Millionenbetrag verschlungen.

03.11.2019

Markus Söder will weg von einer alleinigen Fixierung auf Rechtsaußen. Die Grünen seien der Hauptkonkurrent um Platz eins, so der CSU-Chef. Sie müssten stärker in den Fokus genommen werden.

03.11.2019

Im vergangenen Jahr sind Politiker und Behördenvertreter rund 1250 Mal Opfer politisch motivierter Straftaten geworden. Auch aktuell kursieren Todesdrohungen von Rechtsextremen. Diesmal trifft es Spitzenpolitiker der Grünen. Genauer: Claudia Roth und Cem Özdemir.

02.11.2019