Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Promis Jürgen Milski stürzt von Ballermann-Bühne und verletzt sich schwer
Nachrichten Promis Jürgen Milski stürzt von Ballermann-Bühne und verletzt sich schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 13.07.2019
Ballermann-Sänger Jürgen Milski. Quelle: picture alliance / dpa
Palma de Mallorca

Jürgen Milski (55, „Wo geht die Party ab?“) ist eigentlich hart im Nehmen, doch diesem Moment hatte er dann doch nichts entgehenzusetzen: Bei einem Auftritt im Ballermann-Club „Oberbayern“ verletzte sich der Sänger am Donnerstag so stark, dass er nach der Show direkt ins Krankenhaus musste. Diagnose: Verstauchtes Handgelenk und verletzter Rücken.

In einem Videoclip, den der Sänger selbst bei Instagram postete, ist der Augenblick zu sehen, wie er beim Singen plötzlich das Gleichgewicht verliert und von der Bühne fällt; später erklärte Milski, „übermütige Fans“ hätten an seinem T-Shirt „gezupft“ – und ihn so zu Fall gebracht.

Trotz der Schmerzen stand der Kölner einen Abend später schon wieder auf der Bühne. Und via Instagram bedankte er sich bei den Fans, die ihm „nach meinem Sturz im Oberbayern wieder auf die Beine geholfen haben“. Einen Extradank gab es auch für die Pharma-Industrie.

Und die Show geht weiter: Am Samstag will Milski bei einer Beachparty in Duisburg-Wedau auftreten.

Von RND/mha

Während Serena Williams und Simona Halep um den Wimbledon-Titel spielten, schauten die beiden britischen Herzoginnen Kate und Meghan zusammen von der Tribüne aus zu und waren das Gesprächsthema schlechthin.

13.07.2019

Altersmäßig trennen sie Jahrzehnte – und trotzdem haben David Hasselhoff (66) und Jasmin Wagner (39) zueinandergefunden – zumindest im Tonstudio. Der Baywatch-Star hat sich für seine neue Single „You Made the Summer Go Away“ mit dem ehemaligen Blümchen stimmliche Verstärkung geholt.

12.07.2019

Tierschützer in Südkorea haben eine prominente Unterstützerin. Die US-Schauspielerin Kim Basinger protestierte zusammen mit ihnen gegen den Verzehr von Hunden. Dafür trugen sie Modelle toter Hunde durch die Straßen von Seoul.

12.07.2019