Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Promis Ständige Schmerzen: Sängerin Sia offenbart Nervenkrankheit
Nachrichten Promis Ständige Schmerzen: Sängerin Sia offenbart Nervenkrankheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:03 05.10.2019
Sängerin Sia ist für ihre schrillen Outfits bekannt.

Die australische Sängerin Sia (43, „Chandelier“) hat sich auf Twitter überraschend privat gezeigt. In einem Tweet erklärte sie, dass sie an einer Form des Ehlers-Danlos-Syndroms (EDS) leide. Dabei handelt es sich um eine Gruppe angeborener Störungen. Wegen ihrer „neurologischen Krankheit“ leide sie an „chronischen Schmerzen“, erklärt Sia.

Gleichzeitig machte sie ihren Fans jedoch Mut. „Ich wollte nur all jenen, die unter Schmerzen – egal ob physisch oder emotional – leiden, sagen, dass ich euch liebe. Macht weiter. Das Leben ist verdammt hart“, erklärte Sia weiter. Schmerzen könnten entmutigend sein, aber ihre Fans seien mit ihren Problemen nicht allein.

EDS ist eine angeboren Störung, die nicht geheilt werden kann. Typische Erscheinungen bei Betroffenen sind unter anderem überbewegliche Gelenke und eine Überdehnbarkeit der Haut. Die Subtypen des Syndroms unterscheiden sich jedoch teilweise stark. EDS gilt als seltene Erkrankung (Häufigkeit des Auftretens in der Bevölkerung 1:5.000 bis 1:10.000).

Lesen Sie auch:

Familienzuwachs bei Daniela Katzenberger

Amanda Knox: Träneninterview im US-Fernsehen

RND/wue/spot

Zwei Jahre nach einer schweren Erkrankung enthüllt Elton John in seiner Autobiografie: Er erkrankte 2017 an Prostatakrebs. Seine Tour hätte ihn beinahe das Leben gekostet.

05.10.2019

Die meisten Komiker wollen, dass über sie selbst gelacht wird. Doch wer bringt eigentlich die Comedians privat am meisten zum Lachen? Im RND-Video verraten unter anderem Atze Schröder, Ingo Appelt, Matze Knop und John Cleese ihre Lachgaranten.

06.10.2019

Bislang besteht Familie Katzenberger-Cordalis aus drei Mitgliedern: Papa Lucas, Mama Daniela und Tochter Sophia. Nun haben sich die TV-Stars ein Tier gekauft - und es ist keine Katze.

05.10.2019