Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Seite Drei Ein Tag
Nachrichten Seite Drei Ein Tag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 18.03.2017
Lübeck

Im OP ist es still. Nur der Herzschlag der Patientin ist zu hören, übersetzt in ein Piepen, das aus dem Überwachungsmonitor kommt. Oberarzt Dr. Marcus Wiedner operiert mit einer Lupenbrille, um selbst die kleinsten Gefäße erst aufschneiden und anschließend wieder nähen zu können. Mit seinen Assistentinnen spricht er nur wenig. Hier sitzt jeder Handgriff. Der Gefäßchirurg arbeitet ruhig und konzentriert. Es ist 10.25 Uhr.

Seit zwei Stunden liegt die Frau auf dem OP-Tisch. Ihre Leisten- und Beckenschlagader sind verkalkt, Arteriosklerose. Wenn die Ärzte die Gefäße nicht weiten und den Verschluss nicht beheben, sterben die Beine ab. Deswegen wird die rechte Leiste der Patientin aufgeschnitten. „Trotzdem ist es eine sehr unblutige OP“, sagt Prof. Markus Kleemann. Er ist der Leiter der Gefäß- und endovaskulären Chirurgie. Durch eine Scheibe beobachtet er die Operation. In dem kleinen Vorraum hängt der Geruch von Desinfektionsmittel.

Kleemanns Bereich nimmt mehr als 1000 Operationen im Jahr vor. „Wir behandeln Gefäße am ganzen Körper. Das finde ich spannend“, sagt der 45-Jährige. „Um ruhig und besonnen zu operieren, bedarf es einer langen Ausbildung – gerade für junge Kollegen.“ Er möchte als Bereichsleiter daher die Lehre intensivieren.

Der Tag im Universitätsklinikum beginnt schon um 4.30 Uhr – mit einer Lieferung Mineralwasser. Von der Versorgungszentrale wird es

Jan Dresing

Luther-Jahr, ein Extra-Feiertag am Reformationstag und religiöser Fanatismus allüberall in der Welt: Es ist Zeit, über den Religionsunterricht an unseren Schulen zu diskutieren.

18.03.2017

Sieben Wochen noch bis zur Landtagswahl. Der Wahlkampf geht jetzt so richtig los.

18.03.2017

„Eine Mehrbelastung der innerfamiliären Autofahrer ist nicht zu erwarten.“ Es ist erstaunlich, wie gut die große Tochter die Originalstimme von Alexander Dobrindt ...

11.03.2017