Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Seite Drei Lässig essen für alle
Nachrichten Seite Drei Lässig essen für alle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 06.05.2017

In Deutschland wird andauernd und überall öffentlich gefuttert. Weltenbummler werden sagen: „Keine Ahnung, der Mann. Das ist doch überall so!“ Mag sein. Aber nirgendwo wird so beiläufig gefuttert wie hier. Essen im Schlendern. In Fußgängerzonen, am Strand, in Spaßbädern, in Fußballstadien, auf der Bank der Deutschen Fußballnationalelf bei Länderspielen (Stracciatella-Vanille!), in Kinos, bei Konzerten, in der Innenstadt von Essen wie in der von Bad Sülze – Bratwurst, Bagel, Burger, Brötchen to go.

Und es gibt diese Typen, die müssen sich immer was mitbringen. In kleinen Plastikdöschen mit Blümchen drauf, die ihre Töchter wohl kurz nach der Einschulung links liegen gelassen haben. Da fingern sie dann geschnittene Paprika und Gürkchen, Tomaten und Apfelviertel, belegte Brote (Stullen, Bemmen, Kniften, Schnitten) heraus und zum Schluss stets einen Müsliriegel, den sie minutenlang knisternd aus der Zellophanummantelung pulen. Gern auch im Ruheraum eines Wellnessbades. Mein Gott, wie ich das hasse!

So, und in dieser Kultur des beiläufigen Futterns muss man sich mal diese Nachricht auf der Zunge zergehen lassen: Polizisten dürfen das nicht. Zumindest nicht in Uniform. Wir verlangen von den Menschen, die uns beschützen sollen, dass ihre Nahrungsaufnahme im öffentlichen Raum streng reglementiert wird und sie nur zum Befehl „Essen fassen“ mampfen. Ich persönlich würde mich sicherer fühlen, wenn ich ab und zu mal einen Uniformierten mit Stracciatella-Vanille oder einer Tupperdose mit Blümchen drauf in der Hand durch die Stadt schlendern sehen würde. Das wäre echt lässig!

Michael Meyer ist Kulturredakteur der Ostsee-Zeitung

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alle Ergebnisse erfahren Sie bei uns in Echtzeit – von den Prognosen ab 18 Uhr bis zum vorläufigen amtlichen Endergebnis.

06.05.2017

Wahlen ganz oben im Norden? In einem der kleinsten Bundesländer? Das klingt wenig aufregend. Dabei hat Schleswig- Holstein politisch immer wieder Schlagzeilen gemacht.

06.05.2017

Nick Vogler aus der LN-Chefredaktion hat Wahlen in der DDR miterlebt. Im Leitartikel erzählt er davon - und wie wichtig es ist, dass wir heute frei wählen dürfen.

07.05.2017