Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Seite Drei Verkehrte Welt
Nachrichten Seite Drei Verkehrte Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 11.02.2017
Von Norbert Mappes-Niediek

Verkehrte Welt: Da prüft der Westen seit vielen Jahren, ob der Osten auch brav „reift“ und artig unsere hohen Standards übernimmt. Und jetzt, da das Oberhaupt der freien Welt sich gebärdet wie ein Balkan-Häuptling, kämpfen ausgerechnet die Rumänen mit Leidenschaft für westliche Werte.

Die Demonstranten in Bukarest fordern eine Bindung aller Regierungsgewalt ans Recht. Sie wollen nicht, dass Richter auf Zuruf eines Politikers reagieren. Gewaltenteilung, Rechtsstaat, demokratische Verfahren: Alles, was die Bewohner glücklicherer Weltgegenden langweilig finden und gerade leichtfertig nationalistischen Maulhelden opfern, wird in Rumänien gerade mit großem Einsatz eingefordert.

Soll man dies nun als „westliche“ Sichtweise empfinden? Und die Verhöhnung von Richtern durch einen amerikanischen Präsidenten als etwas „Östliches“ einsortieren? In Wahrheit wäre es generell besser, die Ost-West-Brille abzunehmen und von Demokratie und von Rechtsstaat zu reden – statt von Himmelsrichtungen.

Hier wie dort geht es um die gleiche Frage: Gilt die Stärke des Rechts? Oder das Recht des Stärkeren? Die Rumänen, die in diesen Tagen immer wieder bei klirrender Kälte auf die Straße gehen, streiten für Ersteres. Dieses Ringen hätte im Westen mehr Aufmerksamkeit verdient. Rumänien verblüfft derzeit mit einer der höchsten Wirtschaftswachstumsraten in der EU. Und während sich in der Nachbarschaft autoritäre Herrschaftsmodelle durchsetzen und Nationalisten triumphieren, wird in Bukarest um Recht und Freiheit gerungen.

Norbert Mappes-Niediek, Osteuropa-Experte und Buchautor, ist Korrespondent des RedaktionsNetzwerks Deutschland.

LN

Seit zwei Monaten ist der Gotthard-Basistunnel in Betrieb. Die Eisenbahnen fahren 57 Kilometer durch die Schweizer Alpen. Im Notfall kommen Lösch- und Rettungszüge zum Einsatz, an denen Dräger mitgebaut hat. Ein Ortsbesuch am Tunneleingang.

11.02.2017

Vor drei Jahren ist Frank-Walter Steinmeier aus der Haut gefahren. Auf dem Berliner Alexanderplatz war das, als ihn Demonstranten bei einer Rede als „Kriegstreiber“ beschimpften.

11.02.2017

Nun ist es offiziell: Daniel Günther ist neuer Spitzenkandidat der CDU für die Landtagswahl am 7.

04.02.2017