Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Bremer Kaufmann rettet Rickmers
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Bremer Kaufmann rettet Rickmers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 07.09.2017
Kommt aus der Rickmers-Werft: Das Containerschiff „Margrit Rickmers“ am Hamburger Burchardkai. Quelle: Foto: Imago
Hamburg

. Die insolvente Reederei Rickmers wird nicht abgewickelt, sondern kann mit einem neuen Eigner weitermachen. Ein Konsortium um die Zeaborn-Gruppe des Bremer Kaufmanns Kurt Zech habe einen Kaufvertrag für die Shipmanagement-Aktivitäten der Rickmers Gruppe unterzeichnet, teilte Rickmers mit. Alle 2000 Arbeitsplätze in dem Unternehmen sollen erhalten bleiben, wie ein Sprecher ergänzend sagte. Lediglich in der Konzernholding, die 120 Mitarbeiter beschäftigt, fallen rund 80 Arbeitsplätze weg.

Auch Bertram Rickmers, der ehemalige Alleinaktionär der Rickmers Group, sei an dem Konsortium beteiligt. Es sei ein zweistelliger Millionenbetrag als Kaufpreis vereinbart worden, heißt es in der Mitteilung. Zudem solle das Konsortium auch die restlichen Geschäftseinheiten der Rickmers Gruppe übernehmen. Der Gläubigerausschuss habe dem Abschluss bereits zugestimmt; die Zustimmung der Kartellbehörden stehe dagegen noch aus. Nach Angaben der Wirtschaftskanzlei Möhrle Happ Luther, die Bertram Rickmers berät, sind die Verträge bereits notariell beurkundet.

Die Rickmers Holding AG hatte am 1. Juni Insolvenz angemeldet, nachdem die HSH Nordbank als einer der wesentlichen Gläubiger der Reederei einen außergerichtlichen Sanierungsplan abgelehnt hatte.

Während des vorläufigen Insolvenzverfahrens gelang es Insolvenzvorstand Christoph Morgen und Sachwalter Jens-Sören Schröder, den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren. Dabei dürfte es geholfen haben, dass die Talfahrt der Schifffahrt ihren tiefsten Punkt hinter sich zu haben scheint. Eröffnet wurde das Verfahren am Mittwoch; es soll als Insolvenzplanverfahren bis Jahresende abgeschlossen werden.

LN

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Prognose des Instituts für Weltwirtschaft.

07.09.2017

EuGH fällt Urteil zu Flugverspätungen.

07.09.2017

Messe in Rendsburg in diesem Jahr mit Landestierschau – Mehr als 70 000 Besucher werden erwartet.

07.09.2017