Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Der Lübecker Herr der Küchenlogistik
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Der Lübecker Herr der Küchenlogistik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 09.06.2019
Nico Burdenski ist als Lagerist im elterlichen Betrieb der Herr der Logistik. Quelle: Rüdiger Jacob
Lübeck

 Rauf auf die Schulter, und die lange Arbeitsplatte geht auf die Reise zum Kunden: Eigentlich braucht Nico Burdenski keinen Ausgleichssport. Der 29-Jährige ist Lagerist im elterlichen Betrieb, dem Lübecker Kücheneinrichter Burdenski. Sein Reich ist das große Lager in Schlutup, da, wo das umfangreiche Küchenmaterial angeliefert, kommissioniert und an die Kunden ausgeliefert wird. Eine Fülle von meterhohen Arbeitsplatten, Geräten, Spülen und Schränken. Nico Burdenski behält den Überblick.

„Jeder Tag ist anders“

 „Langweilig wird das hier nicht“, sagt der Lagerist, der in einem dreiköpfigen Team arbeitet. Mitunter muss er zu den Kunden oder Monteuren rausfahren, um Teile zu liefern. „So wie jede Küche anders beschaffen ist, so ist auch jeder Tag anders“, sagt Burdenski, der auch mal flexibel sein muss, wenn sich ein 18 Meter langer Lkw zum Entladen angesagt hat. „Ist die Kommission komplett, gehen die Küchen an die Kunden“, erklärt Geschäftsführer Andreas Burdenski den Ablauf. Zum Job des Sohnes im Lager gehört es auch, die Fahrer auf ihren Touren einzuteilen. Die Baustellen sind weit verteilt, Rügen, Kappeln, Sylt, aber auch Hamburg, Lübeck und Umgebung, sagt der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann.

Stark expandierendes Unternehmen  

Der Herr der Logistik bleibt locker. Auch das Wuchten der kiloschweren Teile bringt Nico Burdenski nicht aus der Ruhe. In der Urlaubszeit muss er mit raus, anpacken helfen, transportieren, einbauen. Im Jahr 2006 ist das Unternehmen gegründet worden. Angefangen hat alles mit zwei Mitarbeitern. Heute sind es 14 Kräfte, die das stark expandierende Familienunternehmen beschäftigt.

Geschäft mit Kochschule

Der Kücheneinrichter betreibt seit sieben Jahren eine eigene Kochschule. Zu verschiedenen Themen gibt es Kochkurse im Hause des Unternehmens in der Falkenstraße 23. Die Veranstaltungen reichen vom Geburtstag über die Weihnachtsfeier, vom Teambuilding bis zum Junggesellenabschied. Ein Profikoch gibt Tipps und verrät Tricks. Nähere Infos zum Unternehmen finden Interessierte unter www.luebecks-kochschule.de

Zahlreiche private und gewerbliche Kunden wie Architekten, Wohnungsbaugesellschaften und private Vermieter schätzen die Flexibilität der Firma. Ihr Einsatzgebiet reiche von Ost- und Nordsee bis hin nach Mallorca, sagt Petra Burdenski, die sich um die Buchhaltung und das Personal kümmert. ,,Preiskämpfe und Rabattschlachten sind nicht unser Ding“, beschreibt sie die Firmenphilosophie. Der Fachkräftemangel ist zu spüren, sagt der Geschäftsführer: „Wir suchen immer Mitarbeiter.“ Gefragt seien Kräfte im Lager, im Verkauf, aber auch Küchenmonteure. Und die müssen ein Herz für Küchen haben. „Eine Küche ist ein Raum, der Lebensgefühl und Lebensart widerspiegelt“, sagen die Burdenskis.

Rüdiger Jacob

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

500 offene Stellen bei der LN-Fachkräfte-Messe

08.06.2019
Wirtschaft im Norden Traditionsfirma schließt - Die letzten Tage der LMG

Die LMG Anlagenbau GmbH in Lübeck, Hersteller von Windkraftanlagen, stellt zum Monatsende die Produktion ein. Den 30 Mitarbeitern wurde gekündigt. Damit endet eine traditionsreiche Industriegeschichte am Traveufer.

07.06.2019

Ein Kieler Antrag verlangt von der Bundesregierung ein neues System zur Förderung von Ökostrom. Grünes Licht gab es zudem für den Anschluss von LNG-Terminals an das Gasnetz.

07.06.2019