Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Der Pflegehilfsmittel-Spezialist
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Der Pflegehilfsmittel-Spezialist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 10.03.2019
Stefan Borgwardt kümmert sich um die Warenlogistik bei Unizell. Quelle: Rüdiger Jacob
Bad Schwartau

Er beschäftigt sich mit Produkten, die betroffenen Menschen zu mehr Lebensqualität verhelfen können: Stefan Borgwardt arbeitet bei der unizell Medicare GmbH in Bad Schwartau. unizell versorgt Menschen mit medizinischen Produkten, die für die Pflege bestimmt sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Hilfsmittel für die Pflege Zuhause oder von Pflegediensten, Heimen oder stationären Einrichtungen eingesetzt werden. Die Produktpalette reicht von Cremes über Desinfektions- und Reinigungsmitteln bis hin zu Inkontinenzprodukten. Letzteres ist das Kerngeschäft des Bad Schwartauer Unternehmens. Teilweise werden auch eigene Hausmarken hergestellt.

1000 Pflegehilfspakete täglich

Der gelernte Einzelhandelskaufmann mit dem Bachelor in BWL ist erst seit ein paar Wochen im Unternehmen. Sein Arbeitsplatz ist eine firmeneigene Lagerhalle. Ein Lager, welches von unizell eigens für die Pflegehilfspakete neu eingerichtet wurde. Alle anderen Sendungen wie Inkontinenz-, Hygiene- und Reinigungsmaterialien werden vom Hauptlager und Logistikunternehmen in Kiel an die Kunden verschickt. In Borgwardts Lager haben riesige Regale und Gabelstapler das Sagen. Ein großes Laufband bildet den Kern der Halle. Hier scannt Borgwardt die Lieferscheine, damit diese beim Zustellunternehmen erfasst werden können. Alle Pflegehilfspakete – es werden etwa 1000 am Tag sein – werden hier individuell gepackt. Am Beginn des langen Laufbandes wird vorgepackt. Nach und nach läuft ein Paket nach dem anderen über das Band. Das kontrolliert Borgwardt sehr genau. Aber auch andere Aufgaben wie die Wareneingänge sind zu erledigen. „Täglich kommen einige Paletten“, so Borgwardt. „Der Reiz ist unter anderem die Prozessoptimierung“, sagt der unizell-Mann. Das Lager ist neu. Früher wurde extern gepackt. Der 28-Jährige ist hier der leitende Ansprechpartner, sein Team besteht aus drei festen Kollegen und vier Aushilfen.

Ausgezeichnetes Unternehmen

Das stetig wachsende Unternehmen beschäftigt im Innen- und Außendienst 110 Mitarbeiter. 1986 als reiner Zellstoffhandel gegründet zählt unizell inzwischen zu den deutschen Marktführern medizinischer Pflegeprodukte. Der Betrieb gehört zu den Top-Ausbildern. 2017 wurde das Unternehmen unizell von der IHK zu Lübeck für überdurchschnittliches Engagement mit dem Ausbildungs-Award ausgezeichnet.

Rezept- und Schulungsmanagement

„Pflegebedürftige haben Anspruch auf Hilfsmittel, die zum Verbrauch bestimmt sind“, erklärt Ngoc-Tue Fechner (42), Assistentin der Geschäftsführung. Dazu zählten beispielsweise Mundschutz, Einmalhandschuhe oder Krankenunterlagen. Seien die Voraussetzungen für die Bezuschussung erfüllt, besteht Anspruch auf ein monatliches Pflegehilfsmittelpaket im Wert von bis zu 40 Euro. Ein Leistungsanspruch bestehe laut Fechner dann, wenn die betroffene Person einen anerkannten Pflegegrad hat, zu Hause, in einer WG oder in einer Einrichtung für Betreutes Wohnen lebt und von Angehörigen, Freunden oder Bekannten gepflegt wird. unizell verfügt über ein Hygiene-, Rezept- und Schulungsmanagement im Rahmen einer unternehmenseigenen Schulungsakademie.

Rüdiger Jacob

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wirtschaftsstaatssekretär Thilo Rohlfs sieht die Erhöhung des Briefportos der Deutschen Post sehr kritisch. Deshalb hat er die Bundesnetzagentur angeschrieben.

09.03.2019

Die Zinsen sind weiterhin niedrig, und der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ist ungebrochen. Das beschert der Bauwirtschaft in Schleswig-Holstein seit Jahren einen Boom. Laut Statistikamt Nord stieg der Umsatz der größeren Betriebe zweistellig. Am Sonnabend startet die LN-Immomeile.

07.03.2019

Nach einem Gewinnrückgang von 60 Prozent im Geschäftsjahr 2018 will die Lübecker Drägerwerk AG nun ihre Medizintechnik-Sparte umstrukturieren, um wieder profitabler zu werden. Das kündigte Vorstandschef Stefan Dräger am Donnerstag in Lübeck an. Die Dividende für Aktionäre wird erneut gekürzt.

07.03.2019