Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Dräger-Azubis protestieren
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Dräger-Azubis protestieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 10.09.2019
Auszubildende der Drägerwerk AG protestierten gegen den geplanten Stellenabbau. Quelle: IG Metall
Lübeck

Die Drägerwerk AG hatte Ende August bekanntgegeben, dass sie wegen der unbefriedigenden Geschäftsentwicklung Einsparmöglichkeiten nutzen will. Neben dem Abbau von Arbeitsplätzen und einem Einkommensverzicht für die nächsten drei Jahre sollen die Auszubildenden nicht mehr – wie bisher üblich – nach der Ausbildung unbefristet übernommen werden. Auch die Zahl der neuen Auszubildenden solle in den nächsten Jahren sinken. Die Auszubildenden spannten am Montag als Zeichen des Protestes vor dem Haupttor von Dräger in der Moislinger Allee ein Banner. Es habe aber auf Wunsch des Werkschutzes wieder abgenommen werden müssen, erklärte die IG Metall Lübeck-Wismar.

„Keine Zukunftsorientierung“

„Während überall der Fachkräftemangel beklagt wird, will Dräger den eigenen Auszubildenden und dualen Studenten eine unbefristete Übernahme verweigern“, sagte Jan Beckmann, Vorsitzender der Jugend- und Auszubildendenvertretung bei Dräger, zu den Plänen der Geschäftsführung. Viele Auszubildende hätten sich erst wegen der versprochenen unbefristeten Übernahme bei Dräger beworben. „Mit dem Blick auf die Demografie bei Dräger müssten eigentlich schon 140 Auszubildende und nicht wie bisher 85 ausgebildet werden. Zukunftsorientierung geht anders“, sagte Beckmann. „Die jungen Kolleginnen und Kollegen setzen damit ein Zeichen und machen dem Vorstand deutlich, dass Sie seine Pläne so nicht mittragen“ sagte Hendrik Matz, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Lübeck-Wismar.

Lesen Sie auch: Dräger kündigt Personalabbau an

Sparkurs bei Dräger: Das Unternehmen ist spät dran

Von cri

Alarmierendes Ergebnis einer neuen Studie: Bis 2025 fehlen mehr als 26 000 Grundschullehrer. Auch im Norden ein großes Problem, viele Eltern sind schon jetzt genervt von den Zuständen.

09.09.2019

Wie können sich Unternehmen im Norden gegen die bevorstehende Eintrübung der Konjunktur wappnen? Eine Studie der Commerzbank gibt Antworten.

09.09.2019

Vor dem Werkstor von Niederegger in Lübeck, hat ein Spätsommertag begonnen. Doch drinnen läuft schon die Weihnachtsproduktion. LN-Redakteur Marcus Stöcklin durfte mitmachen.

08.09.2019