Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Simone Speck ist neue Vizepräsidentin
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Simone Speck ist neue Vizepräsidentin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 10.12.2019
Der neue Vorstand der Handwerkskammer Lübeck (von links: Alexandra Eggers, York Schün, Simone Speck (Vizepräsidentin auf Arbeitgeberseite), Oliver Frevel (Vizepräsident auf Arbeitnehmerseite), Nora Kristin Czudaj sowie Präsident Ralf Stamer. Quelle: Handwerkskammer Lübeck
Lübeck

Simone Speck ist neue Vizepräsidentin auf Arbeitgeberseite der Handwerkskammer Lübeck. Die Vollversammlung wählte die 53-jährige Maler- und Lackierermeisterin aus Neumünster auf ihrer gestrigen Sitzung. Neu in den Vorstand gewählt wurde zudem Alexandra Eggers. Die 56-Jährige ist Geschäftsführerin eines Malerbetriebes in Kiel. Die Neubesetzung des Vizepräsidentenpostens war notwendig geworden, da der bisherige Vizepräsident Ulrich Mietschke im September aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten war. Simone Speck ist seit Mai 2019 Mitglied des Vorstands der Handwerkskammer Lübeck.

Positive Impulse

Kammerpräsident Ralf Stamer stellte in seinem Bericht vor der Vollversammlung zwei Ereignisse heraus, die im Jahr 2019 positive Impulse im Handwerk gesetzt hätten. So entwickelte sich die zum 1. Juni 2019 in Schleswig-Holstein eingeführte Meistergründungsprämie mit bisher fast 120 Anträgen vielversprechend. „Wir können schon jetzt sagen, dass die Meistergründungsprämie einen spürbaren Beitrag zum Gründungsgeschehen sowie zum Generationenwechsel im Handwerk leistet“, erklärte Stamer. Ein entscheidender Erfolg auf Bundesebene sei zudem die geplante Wiedereinführung der Meisterpflicht in zwölf Gewerken.

Große Herausforderung

Ralf Stamer bezeichnete die Nachwuchs- und Fachkräftesicherung als nach wie vor große Herausforderung für das Handwerk und forderte in diesem Zusammenhang mehr Anerkennung für die handwerkliche Ausbildung. „Wertschätzung und Anerkennung sind wesentliche Voraussetzungen, damit die Berufe im Handwerk für junge Menschen attraktiv bleiben und noch mehr Attraktivität gewinnen“, betonte der Kammerpräsident. Zur Wertschätzung gehöre auch, die Gleichwertigkeit von akademischer und beruflicher Bildung sicherzustellen. Die für 2020 geplanten Verbesserungen beim Aufstiegs-Bafög gingen bereits in die richtige Richtung. Trotzdem seien weitere Schritte notwendig. Als Beispiel nannte er die Situation von Lehrlingen, die in weit entfernten Berufsschulen unterrichtet werden und vom Land Schleswig-Holstein keinerlei Zuschüsse für die entstehenden Unterbringungs- und Verpflegungskosten erhalten. „Es gibt noch viel Luft nach oben, wenn es darum geht, akademische und berufliche Bildung auch finanziell gleichwertig zu fördern“, erklärte Stamer.

Höchstes Beschlussgremium

Die Vollversammlung – das höchste Beschlussgremium der Handwerkskammer – besteht aus 36 Mitgliedern, 24 selbstständigen Handwerkern und Inhabern von Betrieben des handwerksähnlichen Gewerbes sowie 12 Arbeitnehmervertretern. Die Mitglieder der Vollversammlung sind die Vertreter des im gesamten Bezirk der Handwerkskammer Lübeck ansässigen Handwerks (Städte Lübeck, Kiel und Neumünster sowie die Kreise Herzogtum Lauenburg, Ostholstein, Pinneberg, Plön, Steinburg und Stormarn).

Lesen Sie auch:

Stamer neuer Präsident der Handwerkskammer Lübeck

So sieht der neue Trave-Campus aus

Von cri

Strom lässt sich fast überall im Haushalt einsparen. Wo genau, weiß Energieberater Ingo Sell, der Verbraucherin Birgit Seidel in ihrer Wohnung besuchte. Der Experte hat für sie viele Tipps parat.

09.12.2019

Jeder sechste Jugendliche im Bereich der Handwerkskammer Lübeck bricht seine Ausbildung vorzeitig ab. Bundesweit löst laut Berufsbildungsbericht der Bundesregierung sogar jeder Vierte seinen Lehrvertrag auf, in einzelnen Branchen ist es jeder Zweite.

08.12.2019

Bücher und Süßwaren laufen am besten, doch auch mit anderen Artikeln machen die Händler in und um Lübeck im Weihnachtsgeschäft einen guten Umsatz.

07.12.2019