Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Millionen Chips-Dosen aus der Hansestadt
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Millionen Chips-Dosen aus der Hansestadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 07.07.2018
Maschinenführerin Dörthe Johannsen (43) prüft an der Etikettiermaschine eine der Dosen.
Maschinenführerin Dörthe Johannsen (43) prüft an der Etikettiermaschine eine der Dosen. Quelle: Fotos: Rüdiger Jacob
Lübeck

Kartoffelchips und Snacks haben besonders zu Zeiten einer Fußball-Weltmeisterschaft Hochkonjunktur. Die runden Dosen mit dem krachenden Inhalt werden teilweise in Lübeck produziert. Sonoco, ein US-amerikanisches Unternehmen, ist Weltmarktführer, was solche recycelbaren Verpackungen angeht. Das Lübecker Werk besteht seit dem Jahr 1980.

Dörthe Johannsen (43) ist Maschinenführerin bei Sonoco in Lübeck.

Dörthe Johannsen arbeitet hier als Maschinenführerin. „Langweilig wird es nie“, sagt die 43-Jährige. „Es kommen immer wieder neue Dinge auf uns zu, die wir beherrschen müssen, beispielsweise die EDV.“ An einer der großen Maschinen zu stehen, heiße „ständig aufpassen, genau beobachten und alles im Griff haben“.

An der großen Etikettiermaschine, wo Johannsen jetzt steht, werden die verschiedenen Etiketten auf die zuvor gefertigten Wickelrohre aufgebracht, wie die Verpackungen heißen. Hier werden sie auch auf das Maß der gewünschten Dosen zugeschnitten. Und dabei ist Johannsens ganze Konzentration gefragt.

Die Mitarbeiterin muss erkennen, ob beispielsweise die Innenkaschierung richtig aufgebracht ist oder ob sich etwa Blasen bilden. Es sind Stichproben, die Johannsen regelmäßig macht. „Proben, die darüber entscheiden, ob die Maschine sofort abgestellt werden muss oder die Dosen weitertransportiert werden können“, sagt sie. Später bekommen die Behälter Verschluss und Deckel und landen schließlich irgendwann beim Kunden. Wie alle Mitarbeiter – es sind viele Frauen im Produktionsbereich – wird Dörthe Johannsen regelmäßig geschult.

„Wir freuen uns immer, wenn an den Maschinen alles ruhig läuft“, sagt Jörg Boldt. Der 56-Jährige ist bei Sonoco leitender Mitarbeiter. Als SPS-Manager ist er für das Zusammenspiel aller zuständig, ganz gleich, ob sie in Lager, Produktion oder Planung arbeiten. „Sobald an den Maschinen etwas nicht rund läuft, wird sofort untersucht, woran es liegt“, sagt Boldt. Nervös wird die Maschinenführerin in einem solchen Fall nicht, versichert Johannsen. Stets stehen Techniker und Meister zur Lösung etwaiger Probleme an der langen Produktionslinie zur Seite.

Der Anteil der Frauen bei Sonoco in Lübeck ist vergleichsweise hoch. Etwa 70 Prozent der Belegschaft im Unternehmen ist weiblich. „Auch deshalb bin ich hier gerne Maschinenführerin“, sagt Dörthe Johannsen.

Fachkräfte gesucht

Weltweit hat Sonoco 300 Werke und 23000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über fünf Milliarden Euro. In Lübeck sind 160 Mitarbeiter beschäftigt. Für 2018 ist ein Umsatz von 45 Millionen Euro geplant. 200 Millionen Dosen verlassen in diesem Jahr das Werk. Sonoco sucht noch Fachkräfte, darunter Meister für die Produktion, Facharbeiter für Produktion und Instandhaltung sowie Auszubildende.

Rüdiger Jacob