Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Verrücktes aus der Strafzinsanstalt
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Verrücktes aus der Strafzinsanstalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 25.08.2019
Frank Meyer ist der Börsenexperte von n-tv. Quelle: privat
Frankfurt/Main

Während der Dax launisch vor sich hin grollt, trifft Draghis Nullzins-Ödnis immer mehr Sparer. Manche Politiker fordern deshalb ein Strafzins-Verbot. Bekommt die Mietpreis-Bremse Nachwuchs? Ach, wir sind wieder im Wahlk(r)ampf. Da treibt die Symbolpolitik besonders große Blüten und Verbalakrobaten laufen zur Bestform auf. Dass Banken Guthaben nicht einfach negativ verzinsen dürfen, wird übersehen, weshalb die Kontogebühren explodiert sind, ohne das strukturelle Bankproblem zu lösen.

EZB hat Dilemma angerichtet

Angerichtet hat dieses Dilemma die Europäische Zentralbank (EZB). Sie will den Euro retten. Und extrem hohe Schuldenberge vertragen eben keine Zinsen. Gleichzeitig können Finanzminister frische Schulden aufnehmen und bekommen dafür noch Geld. Erstmals wurde jetzt eine 30(!)-jährige Staatsanleihe zinslos mit Aufschlag verkauft. Mit Olaf Scholz meckert gerade der Richtige über Strafzinsen für Sparer. Wer kauft eigentlich diesen Mist? Diejenigen, die die Papiere später noch teurer verkaufen können, wenn beispielsweise die EZB wieder Anleihen aufkauft. Wer sich gegen Strafzinsen ausspricht, der vergisst auch, dass es längst einen Strafzins gibt. Er nennt sich Inflationsrate. Im Juli waren es offizielle 1,7 Prozent.

Wann steht die Zinswelt Kopf?

Ich bin gespannt, wann auch Normalbürger Schulden aufnehmen dürfen und dafür Geld bekommen, wenn die Zinswelt komplett auf dem Kopf steht. Dabei wurden uns die Nullzinsen als süße Arznei verkauft, die die Wirtschaft und Teuerung ankurbeln sollte. Inzwischen beginnt diese Medizin als Gift zu wirken. Überall. Bis vor wenigen Jahren war der Zinssatz eine ökonomische Größe aus Angebot und Nachfrage nach Geld. Inzwischen ist der Null-Zinssatz eine politische Idee und wirkt wie Drogen. Es ist alles so herrlich verrückt da draußen. Irgendwann geht das schief. Hoffentlich sehr viel später als jetzt schon befürchtet!

Von Frank Meyer

Das Bild Schleswig-Holsteins verändert sich: Künftig wird es weniger gelb blühende Rapsfelder geben, stattdessen mehr Gerste. Auch die Zahl der Landwirte geht weiter zurück.

22.08.2019

Der Naturschutzbund Nabu fordert von den Kreuzfahrt-Reedereien mehr Einsatz beim Klimaschutz. Denn noch immer fahren die meisten Schiffe mit Schweröl-getriebenen Dieselmotoren.

21.08.2019

Immer wieder kommt es zu Bränden, weil Batterien in den Restmüll oder den Gelben Sack geworfen werden. Entsorger aus dem Norden würden eine Pfandpflicht begrüßen.

20.08.2019