Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Xbox One: Microsoft knickt ein
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Xbox One: Microsoft knickt ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 20.06.2013
Redmond

Am Ende blieb Microsoft mit seiner Xbox One nur die Flucht nach vorn. Nach heftiger Kritik aus der Spielegemeinde leitet der Konzern eine radikale Kehrtwende ein. Mit Online-Zwang und Restriktionen bei der Nutzung von gebrauchten Spielen hatte das Unternehmen die Spielergemeinde heftig gegen sich aufgebracht. Jetzt geht's zurück: Man habe der Fangemeinde zugehört und verstanden, schrieb Xbox-Chef Don Mattrick in einem Firmenblog.

Die Konsole soll damit nicht mehr alle 24 Stunden eine Online-Verbindung benötigen, wie ursprünglich geplant. Ebenso soll die angekündigte Bindung der Spiele an ein Nutzerkonto wegfallen. Die Programme sollen jetzt ohne Einschränkung weiterverkauft und getauscht werden können.

Die „Fangemeinde“ dürfte aber in Redmond weniger den Ausschlag für den radikalen Kurswechsel gegeben haben, sondern die Geschäftspolitik des Rivalen Sony. Kurz nach der Vorstellung der Xbox One hatten die Japaner demonstrativ angekündigt, für ihre Playstation 4 auf sämtliche Restriktionen wie Online-Zwang und Gebrauchtspiel-Sperre verzichten zu wollen. Sonys Konsole soll zudem für 399 Euro auf den Markt kommen, 100 Euro weniger als die Xbox One, und darüber hinaus noch technisch stärker sein. Für Microsofts neue Spielekiste blieb somit kein einziges Kaufargument mehr übrig, wie sich auch bei einer Online-Umfrage des Internet-Versandhauses Amazon vor einigen Tagen deutlich zeigte: Von 41 000 Teilnehmern kürten 38 984 Nutzer die Playstation 4 zur favorisierten Spielekonsole, nur 2 162 wählten die Xbox One. Für Empörung hatte bei Spielern und Datenschützern auch der Umstand gesorgt, dass durch die zwangsweise mit der Xbox verbundenen Kamerasteuerung „Kinect“ das Verhalten der Nutzer vor dem Fernseher ausgewertet werden sollte.

In der Netzgemeinde stieß der Richtungswechsel zunächst auf große Zustimmung. Fraglich bleibt, ob die Spieler so schnell wieder zu besänftigen sind. Sony hatte mit seiner Playstation 4 unmittelbar von dem Groll der Xbox-Nutzer profitiert und hob unterdessen die Geschäftserwartungen für seine Konsole an. Zumindest in den USA soll die erste Charge der Playstation 4 bei den Vorbestellungen bereits ausverkauft sein. ov

Spiele für die Masse
Sony läutete 1995 mit seiner Playstation eine neue Ära der Videospiele ein und eroberte mit Heimkonsolen erstmals einen Massenmarkt. Microsoft zog 2002 mit der Xbox nach. Aktuell sind die Playstation 3 und die Xbox 360 auf dem Markt.

LN

Beim ADAC-Vergleich von Urlaubsnebenkosten in 50 europäischen Badeorten hat Deutschland erstmals mit der Wertung „teuer“ abgeschnitten. Mit einem „Warenkorb“-Preis von durchschnittlich 185 Euro konnten sich die heimischen Urlaubsregionen zwar im Mittelfeld platzieren, sind im Vergleich zu früheren Jahren in den „teuren“ Bereich gerutscht.

20.06.2013

Ausgerechnet im Jahr ihres 100. Geburtstags muss die Rendsburger Schwebefähre jetzt für sechs Wochen außer Betrieb genommen werden. Grund ist eine „große Inspektion“, wie die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung am Donnerstag in Kiel ankündigte.

21.06.2013

Neuer Rekord für die Hamburger Hochbahn: Mit den U-Bahnen und Bussen des städtischen Unternehmens waren im vergangenen Jahr so viele Menschen unterwegs wie nie zuvor.

21.06.2013