Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Mercedes-Benz fährt Konkurrenz beim Autoabsatz davon
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Mercedes-Benz fährt Konkurrenz beim Autoabsatz davon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:59 09.01.2017
Daimler-Chef Zetsche sieht den Konzern vor den Rivalen BMW und Audi. Quelle: Uli Deck
Anzeige
Stuttgart

Im Rennen um die Spitzenposition im Premiumsegment dürfte der Autobauer Daimler die Konkurrenz beim Autoabsatz hinter sich gelassen haben. Mit der Hausmarke Mercedes-Benz knackten die Stuttgarter im vergangenen Jahr die Marke von 2 Millionen verkauften Fahrzeugen.

2,084 Millionen Autos wurde Mercedes insgesamt los - ein Plus von 11,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht den Konzern damit vor den Rivalen BMW und Audi: „Jetzt ist Mercedes-Benz die absatzstärkste Premiummarke.“

Konkurrent Audi verkaufte im vergangenen Jahr 1,87 Millionen Autos, wie Vertriebsvorstand Dietmar Voggenreiter jüngst der „Welt“ gesagt hatte. BMW hat noch keine Jahreszahlen vorgelegt, lag bis November aber ebenfalls hinter den Schwaben.

Europa war demnach auch 2016 die größte Absatzregion, vor allem die Verkäufe der E-Klasse und der sportlichen Geländewagen trugen den Angaben zufolge zu einem Plus von 12,4 Prozent auf fast 900 000 Fahrzeuge bei. Den größten Sprung machte der Dax-Konzern erneut in China mit einem Verkaufsplus von mehr als einem Viertel. Das Land ist mit nun 473 000 verkauften Autos auch der größte Einzelmarkt für die Stuttgarter.

dpa

In den Aufsichtsräten deutscher Großunternehmen sitzen inzwischen mehr Frauen - auch dank einer gesetzlichen Quote. In den Vorständen aber steigt die Zahl der Managerinnen nur langsam. Experten sehen Nachholbedarf.

09.01.2017

Mit starken Verkaufszahlen im Rücken fahren die Autobauer heute zum ersten großen Stimmungstest im neuen Jahr.

09.01.2017

Thomas Gottschalk ist zurück im Radio: Am Abend präsentierte er im Bayerischen Rundfunk seine neue Sendung „Gottschalk - Die Bayern 1 Radioshow“.

08.01.2017