Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Nordfrankreich: 1500 Bahnreisende sitzen nach Gewittern fest
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Nordfrankreich: 1500 Bahnreisende sitzen nach Gewittern fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 08.08.2018
Caen

Schwere Gewitter im Norden Frankreichs haben den Zugverkehr behindert. In der nordwestlich von Paris gelegenen Region Normandie warteten in der Nacht zum Mittwoch rund 1500 Reisende in Bahnhöfen, da Gleise wegen herabgestürzter Bäume blockiert waren, wie der Radionachrichtensender Franceinfo berichtete. Auch Stromleitungen der Bahn seien beschädigt worden. Große Teile Frankreichs waren in den vergangenen Tagen von einer Hitzewelle betroffen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst ein falscher Alarm bei einer Passagierkontrolle, dann auch noch ein Gewitter über Frankfurt: Der Verkehr am größten deutschen Flughafen läuft auch am Mittwoch noch nicht wieder rund.

08.08.2018

Das Geschäft mit Briefen und Paketen bereitet der Post Sorgen – jetzt sollen es Kostensenkungen und Portoerhöhungen richten. Gute Geschäfte macht der Konzern mit dem Streetscooter.

08.08.2018

Ausnahmezustand an den Finanzmärkten: Tesla-Chef Elon Musk erwägt, die Firma von der Börse zu nehmen. Das wäre ein historischer Kraftakt. Das Chaos, das Musk mit seinen Tweets dazu angerichtet hat, könnte indes noch Konsequenzen für ihn haben.

08.08.2018