Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Rasantes Wachstum bei offenen Stellen vorerst gestoppt
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Rasantes Wachstum bei offenen Stellen vorerst gestoppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 27.02.2018
Aktuell gebe es im Handel, der Industrie und im Gesundheits- und Sozialwesen die meisten freien Stellen, berichtet die Bundesagentur.
Aktuell gebe es im Handel, der Industrie und im Gesundheits- und Sozialwesen die meisten freien Stellen, berichtet die Bundesagentur. Quelle: Sebastian Gollnow
Nürnberg

Das jahrelange rasante Wachstum bei freien Stellen scheint vorerst gestoppt. Im Februar habe sich die Nachfrage nach Arbeitskräften nur noch auf dem Niveau des Vormonats bewegt, nachdem sie im Januar bereits leicht gesunken war.

Das geht aus einem Stellenindex BA-X der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor. Der entsprechende Wert verharrte bei 252 Punkten - und damit nur knapp unter dem bisherigen Rekordstand von 254 Punkten. Vor einem Jahr hatte der Wert zudem noch um 25 Punkte niedriger gelegen.

Stellenzuwächse im Vergleich zum Vorjahr meldeten nach BA-Angaben vor allem die Industrie, die Informations- und Kommunikationsbranche sowie Verkehrsunternehmen wie Bahn-Betreiber, außerdem Speditionen und Kurierdienste.

Aktuell gebe es im Handel, der Industrie und im Gesundheits- und Sozialwesen die meisten freien Stellen. Jeder dritte freie Job stamme von Zeitarbeitsunternehmen. Der Grund für den weiterhin hohen Bedarf an Mitarbeitern seien die vollen Auftragsbücher vieler Unternehmen als Folge der guten Konjunktur, erläuterte die BA.

dpa