Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Klimaanlagen gecheckt, Wasser bereitgestellt: So bereiten sich Busse und Bahnen auf die Sahara-Hitze vor
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Klimaanlagen gecheckt, Wasser bereitgestellt: So bereiten sich Busse und Bahnen auf die Sahara-Hitze vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 25.06.2019
Die Deutsche Bahn hat ein ganzes Maßnahmenbündel vorgestellt, mit dem der Konzern der Hitze trotzen will. Quelle: Wolfgang Kumm/dpa
Berlin

Die Temperaturen steigen, und mit dem Klimawandel wird das in Deutschland wohl häufiger passieren. Die Deutsche Bahn hat nun ein ganzes Maßnahmenbündel vorgestellt, mit dem der Konzern der Hitze trotzen und Kunden auch im Hochsommer eine angenehme Reise bescheren will.

Für Bahnfahrer die wohl wichtigste Nachricht: Die Klimaanlagen sind nach Angaben der Bahn noch einmal gezielt gewartet worden. Das teilte der Staatskonzern auf Anfrage der DPA mit. Kaputte Klimaanlagen waren bis vor einigen Jahren im Sommer immer wieder ein Thema. Im Juli 2010 waren in einem überhitzten ICE mehrere Schüler kollabiert.

Nach Bahnangaben ist die komplette ICE-Flotte mit Klimaanlagen ausgestattet und 93 Prozent der IC-Züge. Im Regionalverkehr sind es gut 80 Prozent der Züge. Altfahrzeuge werden nach und nach durch neue Züge mit Klimaanlagen ersetzt. Als zusätzliche Maßnahme will die Bahn bei besonders hohen Temperaturen Mineralwasser an Bahnhöfen verteilen.

Stahlschienen könnten verbiegen

Doch auch das Schienennetz könnte unter hohen Temperaturen leiden. Bei der Leit- und Sicherungstechnik werden den Angaben zufolge regelmäßig Klimaanlagen in Stellwerken überprüft, um Ausfälle zu vermeiden. Temperatursensoren sollen zudem Meldungen in Anlagen auslösen, wenn bestimmte Werte überschritten werden. So will die Bahn Störungen – und damit Verspätungen oder Ausfälle – verhindern.

Auch die Gleisanlagen selbst hat die Bahn im Blick. Diese sollen durch Bodengutachten und Inspektion von Weichen robust bleiben. Hohe Temperaturen können laut Bahn Schienen und Gleisbett Probleme machen, weil sich der Stahl bei extremer Hitze dehne. Um das Risiko von Bränden zu minimieren, kümmert sich die Bahn zudem um Böschungspflege.

Expertengruppe eingerichtet

Die Bahn hat ein Expertenteam gegründet, das sich mit Naturgefahren und den Auswirkungen auf den Zugverkehr beschäftigt. Das soll helfen, Schienennetz, Bahnhöfe und Technik auf mögliche Gefahren auszurichten.

Denn die Bahn ist überzeugt: „Witterungsextreme wie Hitzewellen werden in den kommenden Jahren weiter zunehmen.“ Zugleich sei erst jüngst ein Gutachten des Potsdam-Institutes für Klimafolgenforschung (PIK) zu dem Ergebnis gekommen, dass die Bahn wohl wie kein anderes deutsches Unternehmen von den Folgen des Klimawandel betroffen sei.

Nahverkehr bleibt gelassen

Tatsächlich sehen Nahverkehrsbetreiber der Hitzewelle gelassener entgegen. „Größere technische Probleme erwarten wir nicht“, teilten die Berliner Verkehrsbetriebe mit. Schließlich seien alle Busse und die meisten Straßenbahnen klimatisiert.

Sorgen machen sich die Berliner um ihr Fahrpersonal. „Auf den Betriebshöfen gibt es an warmen Tagen Getränkepakete zum Mitnehmen“, kündigte Pressesprecher Markus Falkner an. An besonders heißen Tagen würden auch gekühlte Getränke an Endhaltestellen verteilt.

Keine Rennerei

Falkner rät Fahrgästen allerdings, sich auf die Hitze einzustellen – und lieber auf „Rennerei“ zu verzichten. „Bleibt gelassen und lasst es etwas langsamer angehen“ ist einer seiner Tipps. Außerdem appelliert er an die Fahrgäste: „Öffnet in klimatisierten Fahrzeugen nicht die Fenster“.

Sahara-Hitze in Deutschland

„Nachfrage explodiert“: So reagieren die Getränkehersteller auf die Hitze

Meteorologe: „Sahara-Keule finde ich etwas übertrieben“

Hitzefrei an Schulen: Wie heiß muss es sein?

Schlafen bei Hitze: 6 Tipps für den Sommer

Kind bei Hitze im Auto gelassen: Darf man die Scheibe einschlagen?

Saunieren im Sommer: Schwitzen hilft bei Hitze

Tipps für heiße Tage: So ertragen Sie die Hitze

Sonnenstich und Hitzschlag: Das ist zu tun

Hitze beim Kind: So schützen Sie Ihren Nachwuchs vor der Sommerhitze

Hitzewelle: An diesen Orten gibt es Abkühlung

Sport bei Hitze: Tipps für das Sommertraining

Hitze in der Wohnung: Das bringt Abkühlung

Hitzetipps für Tiere: So helfen Sie Hund und Katze durch heiße Tage

Sonnenstich und Hitzschlag: Das ist zu tun

Hitzefrei im Büro: Ab wie viel Grad haben Arbeitnehmer frei?

Flüssigkeitsmangel: Zu wenig getrunken?

Babys bei Hitze im Kinderwagen: Darauf müssen Sie achten

So schützen Sie das Handy vor dem Hitzetod

Medikamente lagern bei Hitze: So geht’s richtig

Von RND/dpa/hö