Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wissen Erstes Molekül des Universums im All nachgewiesen
Nachrichten Wissen Erstes Molekül des Universums im All nachgewiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:23 18.04.2019
Bedeutender Fund: Die Bildkomposition zeigt das Spektrum des Heliumhydrid-Ions (HeH+). Quelle: NIESYTO design/William Latter/SIRTF Science Center/Caltech/MPIfR/NASA/ESA/Rolf Güsten/MPIfR/Nature/dpa
Bonn

Forscher haben das erste nach dem Urknall entstandene Molekül im All nachgewiesen. Zuvor hatten sie Jahrzehnte nach den Heliumhydrid-Ionen gesucht. Der Nachweis könnte helfen, die frühe Entwicklung des Universums besser zu verstehen. Das berichtet ein Team um Rolf Güsten vom Bonner Max-Planck-Institut für Radioastronomie im Fachmagazin „Nature“.

Heliumhydrid-Ionen waren die ersten Moleküle, die sich nach dem Urknall vor etwa 13,8 Milliarden Jahren im Universum bildeten. Obwohl die Existenz des Ions, eine Verbindung aus ionisiertem Wasserstoff und Helium, bereits 1925 im Labor gezeigt wurde, blieb es im All lange unauffindbar. „Es gab bislang einfach keine entsprechenden Detektoren“, sagte Astrophysiker Güsten.

Spektrometer spürt Infrarot-Strahlung auf

Weit mehr als zehn Jahre hätten seine Kollegen und er geforscht, um ein hochauflösendes Spektrometer zu entwickeln, das die individuelle Infrarot-Strahlung des Moleküls im All aufspüren kann. Auch Forscher der Uni Köln waren beteiligt. Von einer zur fliegenden Sternwarte umgebauten Boeing 747 aus wurden schließlich die entscheidenden Messungen gemacht. Das Molekül fand sich in einem planetarischen Nebel etwa 3000 Lichtjahre von der Erde entfernt.

Molekül weckt wissenschaftlichen Ehrgeiz

„Wir hatten die Suche nach den Heliumhydrid-Ionen lange auf der Agenda. So etwas Bedeutendes wie das erste Molekül des Universums weckt natürlich den wissenschaftlichen Ehrgeiz“, sagte Güsten. Die Forscher erhoffen sich von der Entdeckung, chemische Reaktionen in der Frühphase des Universums kurz nach dem Urknall künftig besser modellieren zu können.

Lesen Sie auch:
Überraschung aus dem All: Asteroid Bennu stößt Partikel aus

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Frühjahrsputz wird er oft vergessen, obwohl er ein essenzieller Bestandteil der Wohnung ist und zur Gemütlichkeit beiträgt: der Teppich. Damit man lange Freude an ihm hat, muss er allerdings gepflegt werden. Wir haben die besten Tipps für Sie zusammengestellt.

17.04.2019

Die US-Astronautin Christina Koch soll einen neuen Rekord an Bord der Internationalen Raumstation ISS aufstellen. Ihre aktuelle Mission sei um mehrere Wochen bis Februar 2020 verlängert worden, so die US-Raumfahrtbehörde Nasa.

17.04.2019

Ab dem 19. April zahlen gesetzliche Krankenkassen die Kosten einer Darmspiegelung bei Männern ab 50 Jahren. Bisher war das erst mit 55 Jahren möglich. Die Krankenkassen reagieren auf das erhöhte Krebsrisiko.

18.04.2019