Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wissen „Game of Thrones“: Tausende Eltern in den USA haben ein Problem
Nachrichten Wissen „Game of Thrones“: Tausende Eltern in den USA haben ein Problem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 15.05.2019
Alles in Schutt und Asche: Schauspielerin Emilia Clarke in als Daenerys in Folge fünf der achten Staffel von „Game of Thrones“. Quelle: AP
Washington

Was kann man tun, wenn man sein Kind nach einem völkermordenden Monster benannt hat? Diese Frage stellen sich etliche Serienfans nach dem Gemetzel durch eine der Hauptfiguren. Denn seit die Serie auf dem Abo-Sender HBO 2011 das erste Mal ausgestrahlt wurde, wurden nach Behördenangaben mindestens 3500 amerikanische Mädchen Daenerys oder Khaleesi genannt, berichtet die „Washington Post“.

Von der Heldin zur Massenmörderin

In der Welt des Game-of-Thrones-Schöpfers George R.R. Martin ist Daenerys Targaryen eine Prinzessin im Exil, die der Ansicht ist, der Thron, um den es in der Serie geht, stünde ihr zu. Khaleesi ist ein Adelstitel, den sie trägt. Auf ihrem Weg zur Macht befreite sie Sklaven, strafte deren Halter und erschuf drei Drachen. Deshalb war die Drachenmutter auch wahnsinnig beliebt – bis sie, Achtung Spoiler, in der vorletzten Folge der Serie ein blutiges Gemetzel veranstaltete, dem Tausende von Menschen und etliche populäre Protagonisten der Serie zum Opfer fielen. Aber vielleicht wird in der allerletzten Folge ja noch aufgeschlüsselt, was Daenerys bei ihrem Massenmord antrieb.

Platz 549 der beliebtesten Mädchennamen

Was die Eltern bewegte, ihre Kinder nach Daenerys zu nennen und dafür zu sorgen, dass Khaleesi 2018 auf Platz 549 der beliebtesten Mädchennamen in den USA kletterte, ist unklar. Viele jedoch werden wahrscheinlich jetzt die spontane Entscheidung bereuen. Nicht so Katheríne Acosta aus Houston. Die 23-Jährige, deren Entscheidung, ihre Tochter nach der „Drachenmutter“ zu benennen schon Thema etwa in der New York Times war, sagt: „Ein bisschen verrückt sind wir doch alle. Und außerdem – wir reden hier von ,Game of Thrones’. Wer also ein Happy End erwartet, der sollte lieber Disney schauen.“

Sie wollen trotz des blutigen Show-downs ihr Kind immer noch Daenerys, Khaleesi oder auch Arya nach einer weiteren GOT-Heldin nennen? Um sicher zu gehen, ob derlei Namen auch in Deutschland zulässig sind, sollten sich (werdende) Eltern an die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) wenden.

Die Sprachberater prüfen pro Jahr etwa 3000 Anfragen nach folgenden Kriterien: Ist das Geschlecht anhand des Namens eindeutig zu erkennen? Wurde der Name bereits einmal verwendet und wird das Wohl des Kindes durch die Namenswahl nicht gefährdet? Wenn all diese Fragen zutreffen, geben die GfdS-Experten grünes Licht in Richtung Standesämter. Denn die sind es, die letztlich die Entscheidung über die Rechtmäßigkeit der Namenswahl treffen.

Von RND/dk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es sei die wichtigste Mitteilung in der Geschichte der Organisation: Die australische Koala-Stiftung erklärt die Koalas für „funktionell ausgestorben“. Um die beliebten Tiere zu retten, müsse die Politik schnell handeln.

15.05.2019

Wie interessant ein altes Kaugummi sein kann, bewiesen jetzt skandinavische Forscher. In 10.000 Jahre alten „Kaugummis“ aus Birkenrindenpech ermittelte ein Team die älteste DNA von Menschen aus Skandinavien.

15.05.2019

Unkraut jäten, Stecklinge schneiden, Verblühtes entfernen. Im Juni gibt es im Garten allerhand zu tun. Vor allem macht aber jetzt die fast schon verschwenderische Blütenpracht Gartenfreunde glücklich. Hier lesen Sie, was im Juni im Garten alles zu erledigen ist.

15.05.2019