Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wissen Öko-Test: After-Sun-Produkte im Test
Nachrichten Wissen Öko-Test: After-Sun-Produkte im Test
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 27.06.2019
After-Sun-Produkte können kühlen – aber nicht heilen. Quelle: Maridav - stock.adobe.com
Frankfurt/Main

After-Sun-Cremes und ähnliche Produkte können einen Sonnenbrand nicht heilen – auch wenn die Werbung teils anderes verspricht. Die Produkte kühlen strapazierte oder verbrannte Haut aber immerhin, außerdem spenden sie Feuchtigkeit. Gegen den Einsatz von After-Sun-Lotion spricht daher in vielen Fällen nichts, rät die Zeitschrift „Öko-Test“ (Ausgabe 7/2019). Nur die Erwartungen sollten Anwender nicht zu hoch schrauben.

After-Sun: Bekannte Cremes überzeugen nicht

29 Cremes, Gels und Sprays haben die Experten unter anderem auf problematische Inhaltsstoffe überprüft. Das Ergebnis: 20 sind ganz oder weitestgehend frei von Mängeln und damit „sehr gut“ oder „gut“.

Mit einem „sehr gut“ bewertet wurde beispielsweise die Sun-Ozon Apres-Lotion von Rossmann für 1,19 Euro pro Flache. Das After-Sun kühlende Gel von Annemarie Börlind ab 8,99 Euro pro 125 ml schnitt im Test ebenfalls mit einem sehr gut ab.

Test: Sieben After-Sun-Produkte fallen durch

In einigen anderen Kandidaten fanden die Tester unter anderem Duftstoffe, die Allergien auslösen können, etwa sogenannte PEG-Derivate, die die Haut durchlässiger machen können, sowie eventuell krebserregende MOAH (Mineralöl-Kohlenwasserstoffe). Vier Produkte enthielten sogar den Stoff Lilial. Der künstliche Duftstoff hat sich schon vor Jahren in Tierversuchen als fortpflanzungsschädigend erwiesen. Die Note „ungenügend“ hat das pflegende After-Sun-Spray der Marke Nivea von den Testern erhalten. Ein „ausreichend“ wiederum bekam das After-Sun-Rescue-Balm von Clinique.

Lesen Sie auch:
Sonnenbrand: Was hilft und wann sollte man zum Arzt?

Mit „sehr gut“ bewertete Produkte gibt es schon für weniger als einen Euro pro 200 Milliliter. Öko-Test weist allerdings darauf hin, dass bei einem Sonnenbrand auch reguläre Körperlotionen verwendet werden können. Diese sollten jedoch eher leicht sein: Zu reichhaltige Kosmetika wirken eventuell wie ein Hitzespeicher, das kann auf verbrannter Haut unangenehm sein. Auch ein simpler nasser Lappen oder Umschlag verschafft sonnengeplagter Haut Linderung.

Auch interessant: Fast jede Sonnencreme schützt gut

Von RND/dpa

Die große Koalition will eine Masern-Impfpflicht für Kinder einführen. Sie ist umstritten. Nun hat sich auch der Ethikrat eingeschaltet: Es gebe zwar eine „moralische Pflicht“ zum Impfen – für wen aber auch eine Rechtspflicht erforderlich sei, müsse geprüft werden.

27.06.2019

Bei Sommerhitze können Schäden im Asphalt und Beton zu plötzlich auftretenden Hindernissen für Auto- und Motorradfahrer werden. So verhalten Sie sich richtig.

27.06.2019

Viele Menschen benutzen Cremes und Feilen um sie loszuwerden, dabei ist sie wichtiger als gedacht: unsere Hornhaut. Wie sie das Gehen und damit unsere Gesundheit beeinflusst, haben jetzt Forscher untersucht.

28.06.2019