Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
8°/ 4° Regenschauer
Reisereporter
Das Coronavirus verunsichert immer mehr Urlauber – und das führt teilweise zu extremen Reaktionen. So musste ein British-Airways-Flugzeug umkehren, weil ein Passagier aus Angst vor dem Virus in Panik geriet.
Brigitte Vetter
Genug vom Alltagsstress? Entspanne ein paar Tage in einer der Rheinmetropolen, Köln oder Düsseldorf. Genieße das luxuriöse Feeling in einem Steigenberger Hotel und Resort und lass deinen Alltag hinter dir.
Milliarden Tiere sind bei den Bränden in Australien gestorben, zahlreiche Häuser wurden zerstört und Menschen wurden verletzt. Auch an den Sehenswürdigkeiten ist das Buschfeuer nicht spurlos vorbeigegangen. 
Leonie Zimmermann
Ein Sandsturm aus der Sahara hat für Chaos auf den Kanaren gesorgt: Die Flughäfen auf den Inseln Teneriffa, Lanzarote und Gran Canaria waren geschlossen, Reisende kamen nicht von der Insel.
Maike Geißler
Das beliebte Reiseland Italien ist mit mehr als 160 Infizierten in ganz Europa am stärksten vom Coronavirus betroffen. Zwei Orte sind sogar abgeriegelt. Alle Infos für Urlauber gibt es im reisereporter-Überblick. 
Leonie Zimmermann, Brigitte Vetter
Der Billigflieger Ryanair ist bekannt für seine vielen Extragebühren, unter anderem für die Reservierung eines Fensterplatzes. Ein Fluggast hat diesen gebucht – aber trotzdem kein Fenster bekommen.
Tom Szyja
Italien riegelt wegen der Ausbreitung des Coronavirus ganze Städte ab, der Karneval in Venedig wurde vorzeitig abgebrochen. Welche Rechte haben Urlauber? Können sie kostenlos stornieren?
Maike Geißler
Ein Sandsturm aus der Sahara hat auf den Kanaren für Chaos gesorgt. Der Flugverkehr ist eingestellt, Reisende gestrandet. Wir zeigen die Bilder der Calima auf Teneriffa, Gran Canaria und Lanzarote.
Maike Geißler
Er ist weltberühmt, doch nun wird der Karneval in Venedig tatsächlich vorzeitig abgebrochen. Grund dafür ist die Ausbreitung des Coronavirus in Italien, auch in der Lagunenstadt gibt es mehrere Infektionen.
Maike Geißler
Die Pyramiden von Gizeh wurden einst als Grabstätten für Pharaonen erbaut. Heute ziehen sie Millionen von Touristen an. Es gibt aber auch Sehenswürdigkeiten, die wurden erst für den Tourismus errichtet.
Tom Szyja
Diese Idee ging mächtig nach hinten los: Ein Wanderer aus Bayern hat beim Versuch, seine Fäkalien zu verbrennen, in einem Wald in Tirol einen Brand ausgelöst. Der konnte erst nach Stunden gelöscht werden.
Maike Geißler
Es monatelang weit weg von zu Hause mit denselben Kollegen auf einem Kreuzfahrtschiff auszuhalten, fordert Crew-Mitgliedern einiges ab. Doch noch schlimmer als Heimweh soll eine andere Sache an Bord sein.
Nathalie Thanh Thuy Schwertner