Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
CE Timmendorfer Strand Eishockey: Warnschuss für den CE Timmendorf
Sportbuzzer CE Timmendorfer Strand Eishockey: Warnschuss für den CE Timmendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:14 06.01.2020
Beim Heimspiel in Timmendorfs überwand Kenneth Schnabel Lions-Goalie Danny Sellmann zwei Mal. In Wunstorf traf der CET-Routinier zum zwischenzeitlichen 3:1 für die Ostholsteiner. Quelle: 54°/John Garve
Anzeige
Wunstorf

Zehntes Spiel, zehnter Sieg für den CE Timmendorf in der Eishockey-Verbandsliga. Allerdings mussten die Beach Boys lange zittern, bevor der 3:2-Erfolg beim punktlosen Tabellenschlusslicht ERC Wunstorf Lions unter Dach und Fach war.

„Alle wieder wachgerüttelt“

So richtig konnte sich CET-Trainer Dennis Maschke nach dem Abpfiff auch nicht erklären, warum seine Jungs sich derart schwer getan hatten. „Wenn man es positiv sehen will, war es nach langer Zeit mal wieder eine spannende Partie für uns“, sagte der Coach der Ostholsteiner. „Aber vielleicht braucht man auch einmal in der Saison so ein schlechtes Spiel, damit alle wieder wachgerüttelt werden und erkennen, dass man die Punkte nicht einfach im Schongang mitnehmen kann.“

Anzeige

Timmendorfer Trainer lobt Schlusslicht

Viel Lob gab es von Maschke für die Gastgeber. „Wunstorf hat super gespielt. Die waren von der ersten Minute an engagiert, schneller, wacher – und auch läuferisch gut. Wir haben dagegen nicht gut ins Spiel gefunden und hatten dann Schwierigkeiten, den Schalter wieder umzulegen.“

Beach Boys liegen erstmals zurück

So kam es, dass die Ostholsteiner durch den Treffer von Wunstorfs Christian Schweizer (32. Minute) zum ersten Mal in dieser Spielzeit in einer Partie in Rückstand gerieten. Allerdings hatten die Niedersachsen kaum Zeit, sich über ihre Führung zu freuen. Denn nur 22 Sekunden später sorgte Moritz Meyer für den 1:1-Ausgleich.

Routiniers drehen die Partie

Anschließend waren es mit Jason Horst (40.) und Kenneth Schnabel zwei weitere CET-Routiniers, die die Weichen für die Timmendorfer zurück auf Sieg stellten. „Am Ende haben wir das clever gespielt. Dass trotzdem noch das 2:3 gefallen ist, war eine Mischung aus einem individuellen Fehler und Pech, weil der Puck an der Bande hängengeblieben ist. Das hat Wunstorf ausgenutzt“, so Maschke.

CET mit Doppelpack in der Eishockey-Verbandsliga

Sorgen macht sich der Timmendorfer Trainer vor den nächsten beiden Partien am Wochenende (Freitag, 20 Uhr, gegen den HSV 1b und Sonntag, 19 Uhr, beim Rostocker EC) aber nicht. „Wir haben das in Wunstorf in der Kabine kurz besprochen. Die Jungs wussten alle, was sie künftig wieder anders machen müssen“, sagte Maschke, der mit seinem Team weiter auf dem Weg zur zweiten perfekten Saison in Folge ist.

Von Axel Wronowski

Der ungeschlagne Tabellenführer der Eishockey-Verbandsliga ist beim sieglosen Schlusslicht nach einem 14:5 und einem 13:1 in den ersten Duellen beim dritten Aufeinandertreffen am Samstag haushoher Favorit.

03.01.2020

Eishockey-Verbandsligist CET besiegt Pferdeturm Hunters 9:1 und ist 2019 in Pflichtspielen weiter ungeschlagen.

16.12.2019

Eishockey-Verbandsligist CE Timmendorf hat auch sein zweites Testspiel gegen den Hamburger SV 4:10 verloren. Allerdings waren die Beach Boys mit gerade einmal zwölf Feldspielern in die Hansestadt gereist.

28.09.2019