Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
CE Timmendorfer Strand Oberliga-Qualifikationsrunde
Sportbuzzer CE Timmendorfer Strand Oberliga-Qualifikationsrunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 26.02.2018
Viktor Bjuhr (m.) von den Harzer Falken lässt zwei EHCT-Verteidiger stehen, prüft einmal mehr Timmendorfs Torhüter Fabio Alonso. Quelle: Foto: 54°/garve
Timmendorfer Strand

Preussen Berlin - EHC Erfurt 7:5

Crocodiles HH - Rostocker EC 6:4

Timmendorf - Harzer Falken 3:7  

1.

Herner EV

42

218:132

88

2.

Crocodiles Hamburg

43

156:157

58

3.

EHC Erfurt

42

145:174

54

4.

Rostocker EC

42

118:155

50

5.

Preussen Berlin

42

110:180

42

6.

EHC Timmendorf

43

118:239

30

7.

Harzer Falken

42

96:206

22 Letzte Spiele Herner EV - Preussen Berlin Fr., 20.00 Crocodiles Hamburg - Erfurt Fr., 20.00 Harzer Falken - Rostocker EC Fr., 20.00 Black Dragons Erfurt - Herne So., 16.00 Preussen Berlin - Harzer Falken So., 16.00 Rostocker EC - EHC Timmendorf So., 19.00

3:7 – Timmendorf blamiert sich im Kellerduell

„Das war eine Katastrophe, ganz besonders, weil es das letzte Heimspiel der Saison war. Dabei haben wir in den vorherigen drei Spielen bewiesen, dass wir es viel besser können“, erklärte Timmendorfs Interims-Trainer Marc Vorderbrüggen enttäuscht.

Dass die Beach Boys wieder nur mit einem Dutzend Feldspielern und Youngster Fabio Alonso als einzigem Keeper auskommen mussten, wollte er dabei nicht als Ausrede gelten lassen – zumal auch die Gäste nur mit zwölf Feldspielern an die Ostsee gereist waren.

„Ich habe anschließend mit den Jungs gesprochen. Natürlich war die Kraft nach den letzten, harten Partien irgendwann weg, aber dann muss man hat clever spielen. Aber gegen die Falken ist alles zusammengekommen: Kraft und Konzentration haben nachgelassen – und dann ist die Truppe eben in großen Teilen noch zu unerfahren, um das das zu kompensieren“, so Vorderbrüggen. „Jetzt müssen wir dieses Spiel schnell aus den Köpfen bekommen und uns am Sonntag bei den Rostock Piranhas mit einer anständigen Leistung aus der Saison verabschieden.“

Tore EHCT-Harzer Falken: 0:1 Lukas Brückner (14.), 0:2 Artjom Kostyrev (20.), 1:2 Cedric Montminy (25.), 1:3 Trevor Hendrickx (36./Überzahl), 2:3 Kevin Kunz (36.), 2:4 Thomas Herklotz (38.), 2:5 Max Bauer (42.), 2:6 Viktor Bjuhr (55./ÜZ), 2:7 Trevor Hendrikx (56.), 3:7 Tim Dreschmann (60.).

wrono

Heute (18 Uhr, ETC) steigt das letzte Heimspiel des EHC Timmendorf in der Eishockey-Oberliga. Und das Kellerduell gegen die Harzer Falken ist der Schlusspunkt einer turbulenten Saison mit vielen Höhen, Tiefen, einem Trainer-Rauswurf und Zukunftssorgen.

24.02.2018

Wenn Deutschlands Eishockey- Cracks heute in Südkorea um den Finaleinzug bei Olympia spielen (13 Uhr), blicken Timmendorfs Kufencracks in die Röhre: „Leider haben wir keinen Fernseher im Bus“, bedauert Trainer Marc Vorderbrüggen vor der Tour nach Erfurt.

23.02.2018

Marc Vorderbrüggen, Interimscoach des Eishockey-Oberligisten EHC Timmendorf, war trotz des 5:10 beim Herner EV mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden – und geht optimistisch ins Heimspiel heute (18 Uhr/ETC) gegen die Black Dragons aus Erfurt.

21.02.2018