Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
CE Timmendorfer Strand Timmendorf erkämpft den ersten Sieg
Sportbuzzer CE Timmendorfer Strand Timmendorf erkämpft den ersten Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 21.01.2017
Timmendorfer Strand

Konzentriert und hart in der Defensive arbeiten, Fehler und Strafzeiten vermeiden – das predigt Timmendorfs Trainer Dave Rich seinen Beach Boys seit Wochen. Nur so könne man den Klassenerhalt in der Eishockey-Oberliga Nord sichern. Und nach zwei Niederlagen zum Start in der Abstiegsrunde haben die Timmendorfer die Forderungen ihres Coaches gegen Preussen Berlin diesmal besser umgesetzt, sich mit einem 2:1 (1:1, 1:0, 0:0) im dritten Anlauf den so wichtigen ersten Sieg geholt.

EISHOCKEY

In den letzten Partien waren es immer die Ostholsteiner, die schnell in Rückstand gerieten. Gestern drehten die Beach Boys den Spieß um. Nach exakt 30 Sekunden war Maximilian Spöttel zur Stelle, brachte die Hausherren in Führung.

Doch auch der schnelle Treffer sorgte nicht für die erhoffte Sicherheit im Timmendorfer Spiel, stattdessen offenbarten sich immer wieder Abstimmungsprobleme – vielleicht auch, weil Coach Dave Rich nach den Ausfällen von Marco Meyer und Kenneth Schnabel die Reihen wieder einmal umstellen musste.

Die Berliner übernahmen das Kommando, und kamen in der fünften Minute zum verdienten Ausgleich durch Julian van Lijden. Seinen Schuss hatte EHCT-Keeper Jordi Buchholz allerdings eigentlich schon im Fanghandschuh, doch auf wundersame Weise fand der Puck dann doch noch den Weg ins Tor.

In der Kabine fand Rich aber wohl die richtigen Worte, denn im zweiten Drittel standen seine Jungs in der Abwehr wesentlich stabiler, gingen keinem Zweikampf mehr aus dem Weg. Der Lohn: Das 2:1 von Denis Akimoto nach starker Vorarbeit von Jason Horst.

Und auch im Schlussabschnitt hängten sich die Timmendorfer nochmal richtig rein – und brachten den so wichtigen Sieg mit Glück und Geschick über die Zeit. wrono

Oberliga-Abstiegsrunde

FASS Berlin - Rostock Piranhas 3:8 Hannover Indians - Harzer Falken 6:2 Bl. Dr. Erfurt - Hannover Scorp. n.P. 2:3 EHC Timmendorf - Preussen Berlin 2:1

Pr. Berlin - Timmendorf So., 16.00 H. Falken - Hann. Indians So., 18.00 Hannover Scorp. - Erfurt So., 18.30 Rostock - FASS Berlin So., 19.00  1. Hannover Indians 33 102:90  52

 2. Black Dr. Erfurt 33 119:129 42

 3. Rostock Piranhas 32 108:125 38

 4. EC Harzer Falken 32  95:153 29

 5. ECC Preussen Berlin 32  72:121 28

 6. EHC Timmendorf 33  98:165 28

 7. Hannover Scorpions 32  84:140 26

 8. FASS Berlin 33  96:194 17

LN

Eishockey-Oberliga: Timmendorf verliert vor 833 Fans nach 3:1-Führung gegen HSV.

31.12.2015

Oberliga: EHCT erwartet heute HSV — Coach Williams greift wieder zum Schläger.

30.12.2015

Was für ein Krimi! Was für ein Jubel! 33 Sekunden vor der Schlusssirene ließ es Pierre Kracht so richtig krachen, schoss den EHC Timmendorfer Strand zum 3:2 (2:0, ...

28.12.2015