Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
CE Timmendorfer Strand Timmendorf holt DEL-Stürmer
Sportbuzzer CE Timmendorfer Strand Timmendorf holt DEL-Stürmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 06.04.2018
Lennart Palausch scheitert im DEL-Spiel der Schwenninger gegen München an Nationalkeeper Danny aus den Birken.
Anzeige
Timmendorfer Strand

„Er passt perfekt in unser Konzept und wird das Team auch menschlich bereichern. Wir sind extrem glücklich, dass wir einen Spieler dieses Kalibers so früh unter Vertrag nehmen konnten. Das ist auch ein klares Zeichen, dass wir uns sportlich weiterentwickeln und nicht noch einmal so eine Saison wie die vergangene Spielzeit erleben wollen“, freut sich der EHCT- Vorsitzende Dennis Sauerbrei über die Unterschrift von Palausch.

Möglich wurde der Transfer- Coup vor allem, weil Palausch nicht nur an der Ostsee Eishockey spielen wird, sondern am 1. August bei „aditum“ in Lübeck auch eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten beginnt. „Ich habe mich viel mit meinem Freund Dominic Steck unterhalten, der ja schon zwei Jahre beim EHCT spielt. Er hat mir viel Gutes über Timmendorf erzählt. Zudem habe ich über meine Zukunft nachgedacht und bin zu dem Entschluss gelangt, dass ich neben dem Eishockey noch einen Beruf lernen will“, erklärt der 23-Jährige seine Beweggründe für den Wechsel aus der ersten in die dritte Liga.

Anzeige

„Ich war jetzt einige Tage in Timmendorf, habe mir hier alles angeschaut, viele Gespräche geführt. Für mich passt alles, ich finde es gut, wie beim EHCT gearbeitet wird und bin froh und stolz, künftig ein Teil des Klubs zu sein“, sagt Palausch, der Mitte Juli seine Zelte in Schwenningen abbrechen und nach Timmendorf ziehen wird.

Für die Beach Boys ist der bullige Stürmer (1,84 m/92 kg) ein echter Glücksfall. Denn trotz seines Alters von erst 23 Jahren hat Palausch jede Menge Erfahrung. Der gebürtige Bremerhavener hat die Nachwuchsschule in Mannheim durchlaufen und bei den Adlern auch seine ersten Partien in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) absolviert.

2013/14 sammelte er auch noch Auslands-Erfahrung, spielte in der US-Juniorenliga NAHL für die Aberdeen Wings in South Dakota. 2016 wechselte der ehemalige Junioren-Nationalspieler dann nach Schwenningen, kam dort in zwei Jahren zu 76 Einsätzen für die Wild Wings. Zudem spielte er auf Leihbasis insgesamt 118 Mal in der DEL2 für Heilbronn (2014/15), Kassel (2015/16) und Freiburg (2016-18).

Palausch soll aber nur der Auftakt der Timmendorfer Personal-Offensive sein. „In der Vergangenheit war es oft so, dass der Kader erst kurz vor Saisonbeginn richtig Form angenommen hat. Das möchten wir künftig gern verhindern. Deshalb werden wir jetzt auch so schnell wie möglich mit den Jungs reden, die wir aus dem alten Kader gern behalten wollen. Und natürlich behalten wir den Markt genau im Auge, um die Mannschaft weiter zu verstärken. Außerdem müssen wir in den Bereichen Zuschauer und Sponsoring noch viel tun“, sagt Sauerbrei.

Aber auch da ist der EHCT-Boss zuversichtlich, sagt: „Natürlich ist der Weg noch sehr weit, aber rund um den Klub weht ein frischer Wind – und die Lust ist wieder da.“ Und der Palausch-Coup sorgt natürlich für zusätzlichen Rückenwind. . .

So sieht es beim EHCT aus

Verträge für die Saison 2018/19 haben Keeper Jan Dalgic, Dominic Steck, Cedric Montminy und Lennart Palausch – und der neue Coach Andreas Bentenrieder.

Bleiben sollen die „Alt-Timmendorfer“ Patrick Saggau, Kenneth Schnabel, Jason Horst, Jordi Buchholz, Marco Meyer, Tauno Zobel und Youngster Fabio Alonso – dazu einige weitere Spieler aus dem Kader der letzten Saison.

Einziger sicherer Abgang ist bisher Stürmer Kevin Kunz.

Axel Wronowski

31.03.2018
Timmendorfer Strand - EHCT sucht Trainer und Sportdirektor
14.03.2018