Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
CE Timmendorfer Strand Vater-Sohn-Premiere in Timmendorf
Sportbuzzer CE Timmendorfer Strand Vater-Sohn-Premiere in Timmendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 27.02.2019
CET-Trainer Jörg Dittrich (m.) lässt gegen Gödens Bennet Mai (l.) und Vater Michael gemeinsam in der Eishockey-Landesliga ran.  Quelle: CET/HFR
Timmendorfer Strand

Es war bislang schon eine besondere Eishockey-Saison in Timmendorf. Die schwierige Neugründung nach der Insolvenz des EHCT 06 im vergangenen Frühjahr, die Spaltung des Nachwuchses in zwei Klubs – und vor drei Wochen das umjubelte Comeback von „Mr. EishockeyKerry Goulet für den CET in der Landesliga.

Und am Freitag (20 Uhr) im letzten Gruppenspiel der Beach Boys gegen die SV Gödens Vikings wird es noch eine Premiere im Eissport- und Tennis-Centrum an der Ostsee geben. Denn zum ersten Mal wird mit Michael (51) und Bennet Mai (17) ein Vater-Sohn-Gespann in einem Pflichtspiel für die Timmendorfer aufs Eis gehen.

Bennet hat schon einige Male bei den Herren mittrainiert. Aber dass er gegen Gödens spielt, habe ich nicht von ihm erfahren. Er hat nämlich nicht erst mit seinen Vater, sondern zunächst mit Trainer Jörg Dittrich geredet. Und der hat mich dann gefragt, ob das für mich in Ordnung wäre“, erzählt Timmendorfs Urgestein Michael Mai, der „natürlich kein Problem“ mit dieser Premiere hatte.

„Eigentlich habe ich mir gar keine großen Gedanken darüber gemacht, wie es sein wird, mit Bennet gemeinsam auf dem Eis zu stehen. Aber irgendwie ist es schon etwas besonderes“, sagt der 51-Jährige. „Für meinen Junior wird es bestimmt deutlich aufregender sein, zumal er auch das erste Mal vor Zuschauern spielt.“

Ein gemeinsames Abwehr-Duo wird Bennet Mai, der am 20. Februar seinen 17. Geburtstag gefeiert hat, mit seinem Vater allerdings nicht bilden. „Bennet kann zwar auch Verteidiger spielen, ist aber als Stürmer eingeplant“, sagt CET-Trainer Jörg „Jocki“ Dittrich, der Mai junior durchaus zutraut, in die Fußstapfen des Vaters zu treten. „Er hat viel Talent, muss allerdings noch stabiler werden. Aber er wird bei seinem Herren-Debüt auf jeden Fall eine Menge lernen“, ist der Timmendorfer Coach überzeugt. Weitere Vater-Sohn-Einsätze sind bisher nicht geplant – zumal die Beach Boys noch immer keine endgültigen Termine für die Landesliga-Finals gegen Bremerhaven und das verlegte Pokalspiel gegen Nordhorn haben.

Axel Wronowski

Klicken Sie hier, um alle Bilder vom Comeback der 59 Jahre alten Eishockey-Legende Kerry Goulet in Timmendorfer Strand zu sehen!

09.02.2019

Die Legende ist zurück: Der Kanadier Kerry Goulet feiert sein Comeback beim 25:0 des CE Timmendorf über Molot EC in der Eishockey-Landesliga. Der 59-Jährige glänzt dabei mit drei Treffern und sechs Assists.

09.02.2019

Sein Trikot hängt bis heute unter dem Hallendach. Jetzt will er es noch einmal wissen. Für ein Spiel kehrt der kanadische Publikumsliebling Kerry Goulet zum CE Timmendorfer Strand zurück. Mit 59 Jahren.

23.01.2019