Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball im Norden Kommt der SV Todesfelde bald ins Kino?
Sportbuzzer Fußball Fußball im Norden Kommt der SV Todesfelde bald ins Kino?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:32 21.02.2020
Das bisherige Todesfelder Klub-Highlight: Rund 1000 Fans feierten mit ihrer Mannschaft im Januar den Sieg beim Hallenmasters in Kiel. Dort fanden bereits erste Drehaufnahmen für den Film „Blau. Gelb. Tor!“ statt. Quelle: Agentur 54°
Todesfelde

Ein Dorfverein schreibt sein eigenes Fußballmärchen – und das soll ins Kino! „Blau. Gelb. Tor!“ wird ein Dokumentarfilm über den SV Todesfelde der aktuell seine erfolgreichste Saison spielt. Mit einer Crowdfundig-Kampagne will Initiator Paul Gredig die nötige Summe für die Produktion des Streifens besorgen. „Filme über große Profi-Klubs gibt es schon einige, aber eine gute, vielschichtige und ästhetisch anspruchsvolle Dokumentation über einen ambitionierten Amateurverein, die sucht man bis jetzt vergeblich“, sagt der gelernte Mediengestalter und Kameraassistent Gredig, der mit dem Film „einen ehrlichen Einblick hinter die Kulissen der Mannschaft, des Vereins und des Umfeldes“ liefern will. Denn: „Nicht nur die Mannschaft, sondern auch das ehrenamtliche Umfeld und die leidenschaftliche Fanszene sind auf jeden Fall kinoreif“, sagt der in Bad Segeberg aufgewachsene Student (Sozial- und Kulturanthropologie sowie Publizistik- und Kommunikationswissenschaft) .

Till Xaver Beese (l.) und Paul Gredig bei den Dreharbeiten zum Hallenmasters . Quelle: Sönke Ehlers/hfr

Menschliches steht im Vordergrund

Die Euphorie um „Tofe“ soll auf die Leinwand gebracht, die beteiligten Menschen porträtiert und die sportliche Entwicklung verfolgt werden. Dabei steht das Menschliche im Vordergrund. Wer ist in welcher Form und warum involviert? Den Spannungsbogen spannt die Mannschaft: Wie weit trägt sie die Erfolgswelle?

Chance auf Einzug in den DFB-Pokal

Der Oberliga-Tabellenführer, der die Meisterschaft und den Regionalliga-Aufstieg anstrebt, hat als Finalist des Landespokals (gegen den VfB Lübeck) zudem die Chance, sich erstmals für den DFB-Pokal zu qualifizieren und bundesweit ins Rampenlicht zu rücken. Zuletzt gewann „Tofe“ im Januar das Hallenmasters in der ausverkauften Kieler-Sparkassen-Arena. Auch dorthin wurden die Mannschaft sowie die rund 1000 mitgereisten Fans von einem Filmteam im Rahmen des Projektes „Blau. Gelb. Tor!“ begleitet. Ausschnitte davon sind bereits auf der Crowdfunding-Seite im Internet zum Dokumentarfilm über den SVT zu sehen.

Erstes Ziel sind 10 000 Euro

Ziel ist es, zunächst 10 000 Euro einzusammeln. Dieser Betrag ist ausschließlich zur Deckung der Kosten für die notwendige Technik gedacht. Mit dem zweiten Fundingziel 30 000 Euro können die weiteren Kosten der Dreharbeiten, sowie die Postproduktion des Projektes finanziert werden. Im Sommer, nach dem Landespokal-Finale gegen den VfB Lübeck, folgt eine ausführliche Auswertung des bis dahin gedrehten Materials, um zu entscheiden, wie es in der kommenden Spielzeit weitergeht. Am Ende soll der Dokumentarfilm fertig sein, der zunächst im Kino und dann im Fernsehen laufen, sowie auf DVD herausgebracht werden und online verfügbar sein soll. Die Crowdfunding-Kampagne ist der Startschuss für dieses großartige Projekt.

Kräftige Umarmung“ für 5 Euro

Wer sich an der Crowdfunding-Aktion beteiligt, kann – nach Wunsch – im Abspann des Films per Name genannt werden (30 Euro), erhält das Filmplakat (15 Euro), die DVD (19,28 Euro) oder wird sogar Co-Produzent (5000 Euro). Und auch für 5 Euro gibt’s schon etwas: „Eine kräftige Umarmung“ – von Paul Gredig: „Von mir auf jeden Fall, aber ich spreche das noch mit der Mannschaft und dem Trainerteam ab.“ Gut möglich, dass der „Investor“ dann von Goalgetter Morten Liebert oder Teamchef Sven Tramm persönlich ordentlich geknuddelt wird...

Von Christoph Staffen

Der Hamburger SV darf im Heimspiel gegen den Karlsruher SC in der 2. Bundesliga legal Pyrotechnik abbrennen. Gestattet wurde die Aktion durch eine einmalige Ausnahmegenehmigung durch den DFB. Nur die Feuerwehr könnte einen Einsatz aufgrund widriger Wetterbedingungen am Spieltag noch absagen. 

05.02.2020

Der DFB streicht Zuschüsse für den Jugendfußball. Die U19- und U17-Regionalligisten werden nicht mehr gefördert. Der VfB Lübeck und der SV Eichede sind betroffen.

09.12.2019
Segeln Segel-Bundesliga: Finale in Glücksburg Lübecker Segelclubs kurz vorm Ziel

Showdown in der Segel-Bundesliga in Glücksburg: Der Lübecker Yacht-Club ist kurz vor dem Erstliga-Aufstieg, der Lübecker Segler-Verein vor dem Klassenerhalt in der 2. Liga.

18.10.2019