Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Messi nicht bei Weltfußballerwahl in Zürich
Sportbuzzer Fußball Messi nicht bei Weltfußballerwahl in Zürich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:05 09.01.2017
Anzeige
Zürich

Lionel Messi und seine Teamkameraden vom FC Barcelona werden nicht an der Gala zur Kür des FIFA-Weltfußballers in Zürich teilnehmen. Damit verdichten sich die bereits vorher schon deutlichen Anzeichen, dass Cristiano Ronaldo am Abend zum vierten Mal die Trophäe des Weltverbands erhalten wird. Neben den beiden Superstars ist auch Antoine Griezmann von Atlético Madrid unter den Top Drei der Wahl. Die Vorbereitung auf das Rückspiel im spanischen Königspokal gegen Athletic Bilbao habe Priorität, teilten die Katalanen mit.

dpa

Einen goldenen Ball gibt es in Zürich nicht mehr. Dennoch ist die Auszeichnung für den Weltfußballer durch die FIFA die wichtigste persönliche Ehrung. Für 2016 stehen neben Antoine Griezmann die Seriensieger Lionel Messi und Cristiano Ronaldo zur Wahl.

09.01.2017

Das Verschwinden eines Mitarbeiters des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV bleibt mysteriös. Wie die Polizei Buchholz am Montag mitteilte, gebe es keine neue Spur.

09.01.2017

Der neue Trainer sorgt bei Borussia Mönchengladbach für frischen Wind. Unter Hecking sei wieder Zug drin, meinen die Spieler. Am Dienstag steht im spanischen Trainingslager der erste Doppel-Test an.

09.01.2017