Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Cougars Cougars-Footballer auf Rekordkurs
Sportbuzzer Lübeck Cougars Cougars-Footballer auf Rekordkurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 27.07.2019
Cougars-Runningback Aaron Milton blieb in Troisdorf ohne Touchdown, erlief aber 114 Yards Raumgewinn. Quelle: foto: Kaestle
Anzeige
Lübeck

Hochsommer im Norden, eitel Sonnenschein bei den Cougars. Sechs Siege in Serie haben Lübecks Zweitliga-Footballer auf dem Konto, Sonntag (15 Uhr, Buniamshof) soll gegen den Tabellen-Vorletzten Troisdorf Jets der Siebte folgen. Eine solche Serie gelang den Berglöwen in 18 Spielzeit in der 2. Bundesliga bisher nur ein einziges Mal. Im Jahr 2004, als man unter Cheftrainer Sascha Knappe mit insgesamt elf Siegen und nur drei Niederlagen die Saison als Dritter hinter den Cologne Falcons und den Kiel Baltic Hurricanes beendete.

„Wir haben einen guten Lauf“

Diese Bestmarke wollen die Cougars, die insgesamt bisher sieben Siege und nur zwei Niederlagen auf dem Konto haben, einstellen. „Wir haben derzeit einen guten Lauf. Die positive Energie im Team ist spürbar. Wir müssen das am Sonntag aber auch aufs Feld bringen. Das wird die große Herausforderung werden. Wir müssen voll konzentriert, aber nicht übermotiviert in die Partie gehen – und dürfen auf keinen Fall im Kopf schon vorher gewonnen haben“, warnt Cheftrainer Mark Holtze.

Anzeige

Zahlen sprechen für die Cougars

Besonders furchteinflößend sind die Jets (nur ein Sieg in neun Partien) allerdings nicht. Vor allem im Angriff haben die Rheinländer um ihren deutschen Quarterback Jannik Nowak (mit drei Touchdowns Topscorer des Teams) bisher gerade einmal auf 124 Punkte gebracht (13,8 im Schnitt). Bei den Cougars sind es 253 Zähler in neun Partien (28,1 pro Spiel). Ähnlich sehen die Verhältnisse in der Abwehr aus. Die Berglöwen lassen durchschnittlich nur 21,2 Punkte des Gegners zu, Troisdorf 34,4.

Prince nach Nationalmannschafts-Lehrgang zurück

Allerdings muss Holtze auf einige Stammkräfte verzichten. Die Linebacker Tjark Johanßon, Ambroise Mati und Runningback Jan-Henning Kopetsch fehlen urlaubsbedingt, für Receiver Florian Knüppel ist sogar die Saison nach einer Knieverletzung, die er gegen die Hannover Spartans erlitten hatte, vorzeitig beendet. Dafür ist der britische Neuzugang Nathaniel Prince wieder dabei. Er hatte zuletzt wegen eines Nationalmannschafts-Lehrgangs in seiner Heimat gefehlt. Und auch Defensive Back Barry Maruschke hofft nach seiner Ellenbogenverletzung auf eine Rückkehr ins Berglöwen-Team.

Jets mit kleinem Team in Lübeck

Allerdings müssen auch die Gäste einige Leistungsträger ersetzen. „Die Kombination aus Urlaubszeit, der aktuellen Tabellensituation und dem weiten Auswärtsspiel an einem Sonntag ist da gerade nicht hilfreich“, sagt Jets-Head Coach Andreas Heinen. „Zum Glück haben wir aber immer noch eine ganze Menge zuverlässiger Spieler im Team. Und mit denen wollen wir den Cougars das Leben so schwer wie möglich machen.“

Das ist den Jets aber schon im Hinspiel kaum gelungen. In Troisdorf hatten sich die Cougars am Ende klar mit 27:7 durchgesetzt. Und auch Sonntag wollen die Berglöwen fette Beute machen, um Spitzenreiter Elmshorn (muss Sonntag zeitgleich beim Dritten Rostock Griffins ran) auf den Fersen zu bleiben und den Vereinsrekord von sieben Siegen einzustellen.

Axel Wronowski