Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden BO(O)TSCHAFTEN
Sportbuzzer Sport im Norden BO(O)TSCHAFTEN
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 28.07.2018
Michael Hotho (58) segelt mit Jochen Wiepking (88). Quelle: Foto: Maxwitat
Anzeige

Unwetter: Alle Segler

rechtzeitig im Hafen Als sich um 17 Uhr das Unwetter über Travemünde ausschüttete, atmete Gesamtwettfahrtleiter Anderl Denecke auf. Alle Segler waren im Hafen, auch die der Youth Champions League, die um kurz vor halb fünf ihr letztes Rennen im Ziel hatten. „Am Vomittag war es ein wunderbarer Segeltag, gegen 14 Uhr kamen die ersten Ausläufer. Unser Timing hat gepasst“, sagte Denecke und sprach von anspruchsvollen Segelbedingungen mit drehenden Winden.

Anzeige

Mit 88 Jahren noch

an der Startlinie

146 Jahre in einem Boot: Michael Hotho (58) segelt mit Jochen Wiepking. Der Schlachtermeister a.D. ist 88 Jahre alt und Deutschlands ältester Vorschoter. „Und das seit 50 Jahren. Ich sag’ ihm immer, er muss sich einen neuen Steuermann suchen, ich bin bald zu alt“, witzelt Physiotherapeut Hotho. Die Hannoveraner segeln seit drei Jahren zusammen, pro Jahr bis zu 15 Regatten von Holland bis zum Gardasee. Die TW beendeten sie auf Platz fünf.

Zweiter WM-Titel für Spanier Zampacavallo

Der Spanier Francesco Zampacavallo (47) hat mit Carlos Frances Armengot zum zweiten Mal den WM-Titel der Vaurien gewonnen. Das Treppchen war fest in iberischer Hand. Auch Silber und Bronze gingen nach Spanien. Beste Deutsche: Peter Lakshmanan/Nele Biener (Lottental) wurden 17.

Mit 14 Jahren aufs EM-Podest der FJ Der 35-jährige Guido Sol und der 14-jährige Hugo de Jong segeln seit vier Jahren zusammen, wollten den EM-Titel bei den Flying Junior gewinnen. Auftrag erfüllt. Platz drei dieser EM ging an die Bochholter Thorsten Willemsen/Stephanie Tauchert.

LN

Anzeige