Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Highlight ab 17 Uhr: Der Langstrecken-Doppelstart in der Trave
Sportbuzzer Sport im Norden Highlight ab 17 Uhr: Der Langstrecken-Doppelstart in der Trave
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 25.07.2019
Im Vorjahr boten die Seesegler beim Start in die Langstrecke spektakuläre Bilder. Es war eine TW-Premiere. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Lübeck

Wettfahrtleiter Uwe Wenzel kam mit einem breiten Grinsen aus der Abschlussbesprechung. „Das könnte wieder spektakuläre Bilder geben.“ Es ist beschlossen: Die Deutschland-Premiere der Meisterschaften der ab 2024 neuen olympischen Klasse Offshore Double Handed wird am Donnerstag in der Trave, direkt vor der „Passat“, gestartet.

Travemünder Woche: THW-Einsatzleiter Sven Slowak wird getauft

Wenn Wind und Fähren mitspielen schickt Wenzel die zwölf Crews um 17 Uhr in ihre Langstrecke. Und dann gibt es noch einen obendrauf: Eine Stunde später folgen in zwei Gruppen 18 seegehende Yachten (8 ORC/10 Yardstick), die wie im Vorjahr ebenfalls in der Trave in ihre Langstrecke starten. „Da ist genug Platz“, sagt Wenzel.

Freitagmorgen erste Boote im Ziel

Taufte am vergangenen Freitag ihr Boot und segelte gestern am späten Abend zum Testen erstmasl in die Lübecker Bucht: Lina Rixgens. Quelle: Katrin Heidemann

Riesen-Hype um Offshore Double Handed

Gespannt ist der 62-Jährige auf die Double-Hand-Meisterschaften. Doch es sind nur zwölf Boote. Ist aller Anfang schwer? „Das ist mit Abstand das größte Feld“, sagt Wenzel und erklärt den Grund: „Nach der Olympia-Entscheidung wurde vom Weltseglerverband ein Riesen-Hype gemacht. Doch für 2024 wurde bis auf die Ansage Mixed weder das Format noch der Bootstyp festgelegt. Und ein Boot, wie eine Mini, ist nun mal nicht für ’nen Appel und ein Ei zu haben. Deshalb ist da so wenig Bewegung in der Klasse.“

Mini-Trasat-Seglerin Rixgens am Start

Gespannt ist Wenzel auch, wie die Zweihand-Crews die Belastungen wegstecken. Denn nach der Langstrecke geht es am Samstag mit zwei und am Sonntag mit einer Mittelstrecke weiter, „so um die 20 bis 25 Seemeilen. Das wird hammerhart.“ Zu den Favoriten zählen Lina Rixgens und Sverre Reinke. Medizinstudentin Rixgens, die am vergangenen Freitag ihr Boot „Whomper“ im Passathafen getauft hat, ist bereits Mini-Transat gesegelt. Am Start ist auch das Meisterboot der Seesegel-IDM, die „Immac Fram“ und die „halbtrocken“ mit Knut Freudenberg.

Die wichtigsten LN-Artikel zur Travemünder Woche

Verfolgen Sie unseren LIVE-Ticker:Unsere Reporter sind zehn Tage lang für Sie vor Ort

Wie gut kennen Sie die TW? Beim Quiz mitmachen und Hansapark-Karten gewinnen!

Ist es wirklich die 130. Travemünder Woche? Ein historischer Rückblick

Abkühlung auf der TW –die schönsten Bilder

So frech sind die Möwen in Travemünde

Wie weit kommt eine Familie mit 50 Euro auf der TW? Wir machen den Test

Rotspon-Cup: Heinold erklärt, wie sie Lindenau geschlagen hat

So fischt das Müllsammel-Schiff „Seekuh“ Plastik aus der Trave

United Four rocken die Festivalbühne

Maultaschen und TW-Tassen – das ist neu auf der Travemünder Woche

Spektakulär: Drohnenbilder vom Gewitter über der Travemünder Woche

Turbulente Langstrecke mit UnwetterDer Segelbericht vom Samstagabend

Seemannsmission lädt zum Gottesdienst – Zu Besuch beim Sea Sunday

Rettungswesten –diese Firma aus dem Norden macht es vor 

Sonnenschein und gute Stimmung –die schönsten Bilder vom Eröffnungsabend

Vorfreude auf die 130. Travemünder Wocheworauf sich die Besucher am meisten freuen

Sie wollen beim Segeln mitreden? Alle TW-Seglerklassen im Überblick

„Heißt Flagge“ – so war die Eröffnung mit Jan Lindenau

Plastikgeschirr und Feuerwerk –so klimafreundlich ist die Travemünder Woche

Parkplätze und Zugfahrplan: So kommen Sie zur Travemünder Woche 2019

Klimanotstand in Lübeck: Gibt es einen Feuerwerks-Stopp zur Travemünder Woche?

130. Travemünder Woche: 1300 Segler aus 15 Nationen am Start

Am 20. und 21. Juli: Rundflüge über Lübeck mit dem Rosinenbomber machen

Buntes Programm zur Travemünder Woche 2019: Workshops, Talk und Live-Musik: Das ist los im Medienzelt

Wir sammeln alle LN-Berichte zur Travemünder Woche (auch der letzten Jahre) auf einer Themenseite

Jens Kürbis

Sportarten European Youth Olympic Festival - Blech statt Bronze: Baku-Boys im Pech

Statt weiterer Medaillen gab’s für Silas Beth, Kirill Lammert und David Ickes beim Europäischen Olympia-Jugendfestival erste Dämpfer. Trotzdem wird in Baku kein Frust geschoben.

24.07.2019

Kein Wind: Die Mittelstrecke fällt am IDM-Schlusstag der Seesegler aus. Erster Titel für die Crews von Multi-Unternehmer Kuphal und des Kielers Mares. Von den Seglern gab es viel Lob für Travemünde.

23.07.2019

Olympia-Hoffnung Phillip Kasüske (Berlin) feiert seinen ersten Travemünder-Woche-Sieg im Finn Dinghy. Jan-Philipp Hofmann und Felix Brockerhoff sind im 505er vorn und fühlen sich als deutsche Meister.

23.07.2019