Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Ein Neuer für den CE Timmendorf
Sportbuzzer Sport im Norden Ein Neuer für den CE Timmendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 27.07.2019
Henrik Isselhorst will der Abwehr des Eishockey-Verbandsligisten CE Timmendorf mehr Stabilität verleihen. Quelle: CET/HFR
Anzeige
Timmendorfer Strand

Henrik Isselhorst verstärkt kommende Saison die Abwehr des Eishockey-Verbandsligisten CE Timmendorf. Anfang des Jahres wurde der Bundespolizist in den Norden versetzt. Und da der 32-Jährige wieder Eishockey spielen wollte, nahm er Kontakt zu Jesper Delfs auf („wir kennen uns aus der Jugend des Kölner EC“), trainiert seit Februar mit den Beach Boys – und stand im Final-Hinspiel um die Landesliga-Meisterschaft gegen Bremerhaven sogar schon einmal für den CET auf dem Eis.

Von den Wiehl Penguins an die Ostsee

„Letzte Saison musste ich erst wieder richtig fit werden. Aber in diesem Jahr bin ich von Anfang an dabei. Und da möchte ich meinen Teil zum Erfolg der Mannschaft beitragen“, sagt Isselhorst, der zuletzt 2015/16 für die Wiehl Penguins in der vierten Liga aktiv war.

Anzeige

„Timmendorf ist ein besonderer Eishockey-Standort“

Vermutlich wird der Verteidiger aber aufgrund seines Jobs nur eine Saison für den CET spielen können. „Das finde ich sehr schade, da die Rahmenbedingungen für mich eigentlich perfekt sind. Wir werden sehen, was nach dem einen Jahr passiert. Jetzt werde ich es erst einmal genießen und die Timmendorfer Eishockey-Atmosphäre aufsaugen. Dieser Standort ist ein ganz besonderer. Bisher kannte ich keinen Verein bei dem ich gespielt habe, der so viele treue Stammfans vorzuweisen hat“, freut sich Isselhorst schon jetzt auf die Saison.

Axel Wronowski

Anzeige